Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Konzert, Feier und Markt in einem

Kultur

19.12.2014

Konzert, Feier und Markt in einem

Il Canzoniere mit Stefanie Fersch am Klavier beim Adventsfest im Schlösschen.
Bild: Piano & Voice

Advent mit „Piano & Voice“ berührt Besucher im Unteren Schlösschen

Die Musikschule Piano & Voice veranstaltete ihr traditionelles Adventskonzert zum ersten Mal in neuer Form im Unteren Schlösschen in Bobingen. Leiterin Stefanie Fersch zum neuen Konzept: „Wir wollten eine neue Veranstaltungsform ausprobieren, die unser Adventskonzert, Weihnachtsfeier und einen kleinen Adventsmarkt verbindet. Das Konzept sollte unkompliziert Zugang zur Musik schaffen und neben dieser Raum zu Begegnung und Gesprächen bieten.“

Viele Besucher erfreuten sich an den einzelnen Konzertteilen, die in verschiedenen Räumen und auf mehreren Ebenen des Schlösschens stattfanden. Musik von alt bis modern und ein sehr weit gefächertes Programm zeigte die große Bandbreite der Musikschule.

So präsentierten sich im „Jungen Weihnachten“ die Kinder- und Jugendchorgruppen der Schule, die Singfrösche, Kids und Juniors mit bekannten und modernen Weihnachtsliedern und überzeugten mit ihrem Enthusiasmus beim Singen.

Solistisch erfreuten kleine Blockflöten- und Klavierschüler mit weihnachtlichem Repertoire und mit ihrem Duett als Maria und Josef taten dies Mia Rampp und Mariella Zeininger. Ferner Laura Kircher mit einem keltischen Weihnachtslied und Katharina Geissler mit dem berühmten „Wiegenlied“ von Johannes Brahms.

Auch das offene Weihnachtsliedersingen, welches Mitwirkende und Gäste bei altbekannten Liedern verband, wurde gut aufgenommen.

Die Besucher zeigten sich sichtlich berührt. In weiteren Konzertteilen sang das Vokalensemble Piano & Voice Weihnachtslieder der Romantik. Margrit Horsche las unter anderem „Die Heilige Nacht“ von Selma Lagerlöff und die Zithergruppe der D’Hochsträssler brachte weihnachtliche Klänge und Weisen, die durch das Schlösschen klangen. Die Treppen wurden schnell zu weiteren Sitzmöglichkeiten umfunktioniert und so entstand eine heimelige, andächtige Atmosphäre im ganzen Haus.

Den Abschluss des musikalischen Programms machten die „juniors“ und das Gesangsensemble „Il Canzoniere“ mit swingenden Klängen zur Weihnachtszeit.

Im festlich geschmückten Schlösschen genossen die Besucher nicht nur die Musik und das Ambiente, sondern auch das kulinarische Angebot und erfreuten sich an dem kleinen Weihnachtsmarktstand im Foyer mit vielen liebevoll verpackten Geschenkideen.

Das Fazit von Stefanie Fersch: „Ich freue mich sehr, dass unser neues Veranstaltungskonzept gleich so gut angenommen wurde. Es war eine sehr schöne, harmonische und entspannte Atmosphäre und unsere Besucher verweilten über mehrere Stunden.“ (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren