Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Landkreis Augsburg: Nach Schlägen ein gemeinsames Leben

Landkreis Augsburg
20.09.2016

Nach Schlägen ein gemeinsames Leben

Ein Mann prügelt seine Freundin krankenhausreif. Inzwischen sind sie jedoch verlobt, der Vorfall scheint vergessen.
Foto: Maurizio Gambarini/dpa (Symbolbild)

Mann verprügelt seine Freundin, die dann drei Tage im Krankenhaus liegt. Die Richterin lobt sein Geständnis.

Die Liebe ist, wie ein alter Schlager berichtet, „ein seltsames Spiel“. Eine Variante davon war jetzt am Amtsgericht Augsburg zu erleben, wo ein 29-jähriger Königsbrunner wegen vorsätzlicher Körperverletzung angeklagt ist: Er hatte seine Freundin nach einer Auseinandersetzung verprügelt. Er ohrfeigte sie so hart, dass sie mit dem Kopf gegen die Wand knallte. Dann warf er sie mit aller Wucht aufs Bett, das zusammenkrachte. Und weil sie so laut schrie, drückte er ihr beide Hände so fest aufs Gesicht, dass sie kurzzeitig keine Luft mehr bekam. Aber heute, ein gutes Jahr später, herrscht zwischen den beiden wieder eitel Sonnenschein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.