Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landkreis Augsburg: Prozess: Heimlich Wasser für die Waschstraße abgezapft?

Landkreis Augsburg
10.07.2020

Prozess: Heimlich Wasser für die Waschstraße abgezapft?

Um über 12000 Kubikmeter Wasser geht es in einem Prozess am Augsburger Amtsgericht.
Foto: Fotostand / K. Schmitt

Plus Ein Geschäftsführer aus dem Landkreis steht vor Gericht, weil er Wasser für eine Waschstraße abgezapft haben soll. Es geht um fast 13.000 Kubikmeter Wasser aus über einem Jahrzehnt.

War es ein dreister Diebstahl oder schlichte Vergesslichkeit? Vor dem Augsburger Amtsgericht muss sich derzeit der Geschäftsführer eines Unternehmens aus dem Augsburger Land wegen Diebstahls und Abgabenhinterziehung verantworten. Ihm wird vorgeworfen, beim Betrieb einer Auto-Waschstraße mehr als zwölf Jahre lang keine Wasser- und Abwassergebühren bezahlt zu haben. Den Gesamtschaden beziffert die Staatsanwaltschaft auf rund 43.000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.