1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landkreisfotografen begleiten Weihnachtsmarkt

Wehringen

08.12.2019

Landkreisfotografen begleiten Weihnachtsmarkt

Die Besucher der Ausstellung im Bürgersaal nahmen die Fotos - hier Frank Liebes „Schirmeiche in Goor auf Rügen“ - genau unter die Lupe.
Bild: Ingeborg Anderson

Vielfältig sind die Motive der Landkreisfotografen, die den Wehringer Weihnachtsmarkt begleiten.

Die Exotik ferner Länder, grandiose Landschaften, heimatliche Idylle, Makrofotografie und Experimentelles – in diesem weiten Umfang bewegt sich das Motivspektrum der Ausstellung der Landkreiskünstler im Bürgersaal Wehringen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im biennalem Wechsel mit der Krippenausstellung zeigen die Landkreiskünstler hier ihre Werke. Wehringens Bürgermeister Manfred Nerlinger ist stolz auf die alljährlichen Ausstellungen, die quasi ein Begleitprogramm zum beliebten Weihnachtsmarkt darstellen. „Es ist eine sehr schöne Tradition, die heuer – wie der Weihnachtsmarkt – schon zum 30. Mal stattfindet“, freute er sich. Ebenfalls von Anfang an dabei ist der Chor „Meridian“, der stets für den musikalischen Rahmen der Vernissage sorgt. In diesem Jahr sind es „nur“ die Fotografen, die ausstellen. Der Leiter der Künstler-Gruppe, Hans-Jürgen Körner, bedauert, dass die Schnitzer nicht mehr dabei sind. „Es werden leider aus Altersgründen immer weniger Aktive und es gibt keinen Nachwuchs“, erklärt er die Situation. Und über die Schau sagt er: „Wir haben für diese Ausstellung kein Thema gewählt, aber die Natur steht im Mittelpunkt. Es ist ein gelungener Überblick über die Vielfalt dessen, was unsere Fotografen machen.“

Tiere, Pflanzen und grandiose Landschaften sind in Wehringen zu sehen

Intensiv betrachteten die Besucher die Fotografien, bestaunten die Tiere, Pflanzen und grandiosen Landschaften, welche die Mitglieder der Gruppen auf Reisen nach Kanada, Afrika aber auch innerhalb Europas im Bild festgehalten haben. Immer die richtige Belichtung und den besten Bildausschnitt im Blick. Und da viele der Anwesenden unter den etwa 40 Vernissagebesuchern Fotografen sind, ist das Anlass zu ausgiebigen Fachsimpeleien über Motive und Lichtstimmungen – etwa bei heimischen und jahreszeitlichen Fotografien oder über eindrucksvolle Details.

Hans-Jürgen Körner hatte sich außerdem das Thema Musik vorgenommen. In seiner Fotoserie nähert er sich dieser Kunst über Aufnahmen von Instrumenten und Noten. Neben ihm sind es Ingrid und Günter Becht, Wolfgang Bundesmann, Alfred Fruck, Manfred Renz, Heinz Sander, Georg und Peter Schuster, Kerstin Stolzenhain sowie Frank Uebe, die im Bürgersaal ihre Werke zeigen. Seit mehr als 35 Jahren besteht die Gruppe der Landkreisfotografen bereits. Regelmäßig trifft sie sich in Neusäß zum gegenseitigen Austausch und Anregung. Überdies kann im Bürgersaal fündig werden, wer noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk sucht, denn an ihrem Stand verkauft Yvonne Hagendorf aus Wehringen Schmuck und Specksteinobjekte. Auch in diesem Jahr ist das beliebte Künstlercafé geöffnet, das die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes betreiben und mit selbst gebackenen Kuchen versorgen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren