Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Liebeskomödie auf Leinwand

17.06.2016

Liebeskomödie auf Leinwand

Schlosshofflimmern: Film steht fest

Mit der französischen Liebeskomödie „Birnenkuchen mit Lavendel“ fällt am Donnerstag, 4. August, der Startschuss zum Jubiläumsschlosshoffest in Mickhausen. Die gastgebenden Schmuttertaler Musikanten feiern heuer ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird das Schlosshoffest um einen Tag verlängert. Es beginnt am Donnerstag mit dem Schlosshofflimmern im historischen Hof des alten Fuggerschlosses. Wenn die Nacht beginnt, heißt es: Film ab für großes Kino unterm Sternenhimmel. Auf die Zuschauer wartet ein unterhaltsamer und fröhlicher Film auf der großen Leinwand in freier Natur. Das sommerliche Freiluftkino in bewährter Zusammenarbeit mit dem Filmhaus Türkheim und dessen Inhaber Rudolf Huber erfreut sich beim Publikum von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit. Mit Bedacht wird deshalb alljährlich der Film ausgewählt, der im romantischen Schlosshof von Mickhausen gezeigt wird. Heuer fiel die Wahl auf die federleichte Liebeskomödie „Birnenkuchen mit Lavendel“. Sie erzählt die Geschichte der alleinerziehenden Witwe Louise. Sie lebt auf einem Birnenhof in der Provence und kümmert sich seit dem Tod ihres Mannes ganz allein auf sich gestellt um den Anbau ihrer Birnen und um deren Vermarktung. Doch die Geschäfte laufen schlecht, die Probleme wachsen ihr über den Kopf. Zu allem Unglück fährt Louise eines Tages auch noch einen Fremden vor ihrem Haus an. Der verletzte Pierre entpuppt sich als Sonderling mit allerlei Macken – und stellt doch von einem Tag auf den anderen Louises Leben völlig auf den Kopf. Kurzum: eine romantische, leichtfüßige Komödie für die ganze Familie, erzählt mit Herz, Humor und Verstand. (wkl)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.