1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Linienbus tötet Mann an Unterführung

Schwerer Unfall in Bobingen 

09.05.2011

Linienbus tötet Mann an Unterführung

Bob-unfall-bus-4.jpg
4 Bilder
Dieser Linienbus verunglückte am Montag in Bobingen.
Bild: Hermann Schmid

Ein Verkehrsunfall forderte am Montagnachmittag in Bobingen (Kreis Augsburg) ein Todesopfer, zwei Schwer- und vier Leichtverletzte. Ein Geländewagen prallte in einen Linienbus.

Zu dem Unglück war es in Bobingen gekommen, als ein Bus der AVV-Linie 735 (Bobingen – Königsbrunn – Haunstetten-West) gegen 14.20 Uhr in die Bahnhofstraße einbiegen wollte. Die Fahrerin hatte vermutlich einen aus der Unterführung kommenden Geländewagen übersehen. Dieser prallte frontal in die linke Busseite. Laut Spurenlage rollte der Bus offenbar ungebremst weiter und schlug dabei eine Kurve scharf nach links über die ganze Bahnhofstraße.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Fahrt endete an einer Stützmauer. Dort erfasste er einen Bediensteten der Stadt. Der 34-jährige Königsbrunner hatte an der Grünanlage gearbeitet und wurde gegen die Steinwand gedrückt. Er war sofort tot. Verletzt wurden die Busfahrerin und eine Mitfahrerin ins Krankenhaus gebracht. Leichtere Verletzungen zogen sich laut Polizei noch drei weitere Busfahrgäste und der Fahrer des Geländewagens zu.

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten waren zur Unfallstelle geeilt. Dann kreiste länger ein Polizeihubschrauber über der Unglücksstelle. Er machte Fotoaufnahmen zur späteren Rekonstruktion und Dokumentation des Geschehens.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren