Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mehr als nur Kochkurse und Sprachtraining

Bildung

19.02.2018

Mehr als nur Kochkurse und Sprachtraining

Das neue Programm der Volkshochschule Augsburg Land hält Kulturbüroleiterin Ursula Off-Melcher in der Hand. Ansprechpartner für die Vhs-Kurse in Königsbrunn sind Ramona Frodl (links) und Heidi Mayr (rechts).
Bild: Claudia Deeney

Die Königsbrunner Volkshochschule bietet neben dem neuen Programm auch Trainings für Unternehmen und die Stadtverwaltung

Wer beim Begriff Volkshochschule (Vhs) an Koch- oder Backkurse, an Italienisch für Anfänger und Fortgeschrittene denkt, der liegt natürlich richtig. Das stellen die beiden Mitarbeiterinnen des Kulturbüros der Brunnenstadt, Heidi Mayr und Ramona Frodl, im Gespräch schmunzelnd fest. Dann kommt aber umgehend ein „Aber“, und zwar großgeschrieben, wie Mayr sagt: „Die Vhs hat natürlich nach wie vor volkstümlichen Charakter und das ist sowohl liebenswert als der rund 60-jährigen Tradition dieser Institution geschuldet, aber sie ist selbstverständlich in der modernen Zeit angekommen.“

Auch wenn es vielen Menschen vielleicht bisher gar nicht bewusst ist, bietet die Vhs inzwischen zahlreiche Kurse für Firmen oder Organisationen an. Die Königsbrunner Vhs ist mit rund 200 Schulungsangeboten die größte im Augsburger Landkreis und kann eigentlich für jeden Schulungsbedarf eines Unternehmens den entsprechenden Dozenten vermitteln. Die Praxis hat die Stadt Königsbrunn als Träger selbst ausprobiert, wie Mayr und Frodl erzählen.

Das Kulturbüro hat beispielsweise an mehreren Vormittagen an ihren Arbeitsplätzen speziell auf die Mitarbeiterinnen zugeschnittene Fortbildungskurse im Bereich Office-Kenntnisse absolviert. Der Haustechniker der Stadt bekam für seinen Arbeitsalltag seine eigene Schulung und spart mit der neuen Excel-Tabelle wöchentlich einiges an Arbeitszeit. „Das Prinzip ist ganz einfach, eine Firma teilt uns mit, was sie braucht, auf welchem Stand die Mitarbeiter sind und wir suchen den passenden Dozenten, der dann auch gerne in die jeweilige Firma geht,“ erklärt Ramona Frodl. Und das sind selbstverständlich alles qualitätsgeprüfte Ausbilder, die teilweise auch an anderen Bildungseinrichtungen unterrichten. Nur dass die Vhs meist kostengünstiger im Angebot sei, weil sie keine gewinneinbringende Einrichtung ist, sondern durch den Landkreis Augsburg bezuschusst wird. Das Ziel ist lediglich, kostendeckend zu arbeiten.

Dem Team vom Kulturbüro ist es ein Anliegen, dass Unternehmen von diesen Möglichkeiten erfahren. Es müssen auch keine EDV-Kurse sein, es kann sich beispielsweise ebenfalls um Stressabbau oder kollegiales Miteinander handeln.

Um Unternehmen in der Brunnenstadt gezielter anzusprechen, sind Heidi Mayr und Ramona Frodl seit einigen Jahren auf der Lehrstellenbörse in der Mittelschule Königsbrunn vertreten und haben dort schon etliche Kontakte geknüpft. Mit einigen Firmen in der Brunnenstadt gibt es auch schon eine Zusammenarbeit. Darüber freut sich das Team sehr, wie auch über die vielen privaten Personen, die das vielfältige Angebot nutzen, denn dann kommt die Vhs ihrer Aufgabe nach: „Erwachsenenbildung ist eine Pflicht.“ Daher gibt es auch in fast jeder Gemeinde eine Vhs, die meist dem jeweiligen Rathaus als Abteilungsbereich untersteht. In der Brunnenstadt ist es das Kulturbüro.

In der Brunnenstadt bietet die Vhs für alle Altersklassen Kurse an. Tanzkurse sind beispielsweise generationenübergreifend, genau wie Eltern-Kind-Turnen. „Wir haben etliche männliche Stammgäste um die 50 Jahre im ,Bauch-Beine-Po-Kurs‘ und männliche Teenager gehen gerne in den ,Burger-‘ und die Mädels in den ,Cupcake-Kurs‘“, verdeutlichen Mayr und Frodl die Bandbreite der Angebote. Ach ja, und dann gibt es noch die Klöppelkurse, die eine sehr alte traditionelle Handarbeitskunst lehren und zwar mit viel Erfolg. „Jeder Kurs ist sehr gut besucht“, sagt Mayr.

Beide Mitarbeiterinnen und die Leiterin des Kulturbüros, Ursula Off-Melcher, stoßen eigentlich nur bei einem einzigen Thema an Grenzen und das sind die Ressourcen bezüglich der Räumlichkeiten für Kurse. Da gibt es schon einige Kooperationen, beispielsweise mit Tanzschulen. Aber bei Weitem noch nicht genug, wie Heidi Mayr sagt: „Wir könnten noch sehr viel mehr anbieten, wenn wir entsprechende Räume benutzen dürften. Auch hier würden wir gerne die Öffentlichkeit sowie Firmen und Organisationen ansprechen, mit uns in Kontakt zu treten.“

zur Vhs über das Kulturbüro Königsbrunn Telefon-Nummer 08231/606-260 Oder unter: www.koenigsbrunn.de/Kultur/Einrichtungen bzw. www.vhs-augsburg-land.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren