Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Meisterliches zum Nulltarif

Handwerkskammer

24.03.2015

Meisterliches zum Nulltarif

Mit einem Richtspruch und dem traditionellen Zimmererklatsch wurde der Pavillon nunmehr fertiggestellt.
Bild: HWK

Künftige Zimmerermeister bauen Pavillon für Schüler in Schwabmünchen

Eine Projektarbeit in Theorie und Praxis sieht der Meisterkurs der Zimmerer in seinem Lehrplan vor. Im Kurs 2014/2015 befassten sich die künftigen Zimmerermeister mit dem Bau eines Pavillons für Schwabmünchen. Nach umfangreichen Planungen wurde nun das Meisterstück aufgebaut.

Rainer Hüls, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter Bildung der HWK Schwaben, freut sich über dieses Projekt. „Seit einigen Jahren wählen die Zimmererkurse eine Projektarbeit, die nach Fertigstellung auch der Allgemeinheit zugutekommt. Diesmal kommen die Kinder der Grundschule Schwabmünchen in den Genuss eines Pavillons für den Gartenunterricht, der als Freiluftunterrichtsraum genutzt werden soll.“

Materialkosten und Logistik wurden von der Stadt Schwabmünchen übernommen, die Planung, Konstruktion und die handwerkliche Ausführung erfolgte durch die Zimmerermeister.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im April 2014 starteten 26 junge Männer den Meisterkurs im Zimmererhandwerk bei der HWK Schwaben. Bis Februar 2015 wurden in Vollzeit die vier Teilbereiche der Meisterausbildung abgeschlossen. Für den fachpraktischen und fachtheoretischen Teil ist im Lehrplan eine Projektarbeit vorgesehen.

Seit 2010 befassen sich die jeweiligen Meisterschüler und ihre Dozenten mit Aufgaben, die langfristig der Allgemeinheit zugutekommen. Nach dem Bau einer Brücke über die Gennach bei Schwabmünchen, der Neugestaltung des Wasserwachtturmes im Naturfreibad des Augsburger Stadtteils Haunstetten, der Überdachung des öffentlichen Grillplatzes in Straßberg bei Bobingen und des Baus eines neuen Eselhauses im Augsburger Zoo, hat sich der aktuelle Meisterkurs nun für den Bau des Pavillons für die Grundschule Schwabmünchen entschieden. Jeder Meisterschüler fertigte einen individuellen Entwurf und ein Modell an, das sich an den Gegebenheiten auf dem Schulgelände orientierte. Diese Vorschläge wurden dann der Stadt zur Abstimmung vorgelegt. Im fachtheoretischen Unterricht wurden die Planung, die Statik, die Kostenermittlung und die Materialbeschaffung für das Projekt konkret erarbeitet. In der Praxis erfolgte die Vorbereitung des Materials, der Abbund, zu dem die Zimmerei Gumpp & Maier in Binswangen ihr Gelände und ihre Maschinen zur Verfügung gestellt hatte, und dann das Aufrichten an Ort und Stelle.

Mit einem Richtspruch und dem traditionellen Zimmererklatsch wurde der Pavillon nunmehr fertiggestellt.

Betreut wurde das Gesamtprojekt von den HWK-Dozenten Jörg Geier, Albert Gruber, Michael Hanrieder und Gerhard Waha. Obwohl sie ihre Meisterprüfung in der Tasche haben, waren die Zimmerer bereit, in ihrer Freizeit das Projekt kostenlos fertigzustellen. (treu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren