1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mickhausen freut sich auf nächstes Bergrennen

Mickhausen

07.01.2019

Mickhausen freut sich auf nächstes Bergrennen

Beim Neujahrsempfang stoßen (von links) ASC-Vorsitzender Michael Kanth, Bürgermeister Hans Biechele, Pater Joji, Altbürgermeister Anton Müller und der neue Organisationsleiter Hinrich Groeneveld auf eine erfolgreiche Neuauflage des ADAC-Bergrennens an.

Gemeinde und Pfarreien starten Hand in Hand ins neue Jahr und sprechen über große Vorhaben.

Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Gemeinde Mickhausen und der beiden Staudenpfarreien St. Wolfgang Mickhausen und St. Stephanus Grimoldsried stimmte der Grimoldsrieder Kirchenchor unter Leitung von Thomas Mayer ein Lied gleichsam als Parole und als Leitspruch für das noch junge Jahr 2019 an: „Jede Stunde uns’res Lebens können wir mit Gottes Kraft besteh’n, alle Tage klingt ein Lied, mit dem wir weitergeh’n!“

Große Vorhaben stehen an

Bürgermeister Hans Biechele berichtete von einigen großen Projekten, deren Planung den Gemeinderat im vergangenen Jahr beschäftigt hatte. Kurz vor Weihnachten sei die Baugenehmigung für die Neugestaltung der Ortsmitte von Münster mit Sanierung des Feuerwehrhauses und Einbau eines Veranstaltungssaales erteilt worden. Auf Hochtouren liefen auch die Vorbereitungen für den Erweiterungsbau des Kindergartens. Bis zu dessen Fertigstellung ist eine Gruppe im benachbarten Pfarrheim ausgelagert, das als Veranstaltungsräumlichkeit solange ausfällt. Ein großes Thema sei zudem die Ausweisung eines Baugebietes mit neun Bauplätzen westlich der Viehweidestraße in Mickhausen. Weil die Nachfrage nach Bauland weiterhin sehr groß sei, möchte der Gemeinderat auch in den Gemeindeteilen Münster und Grimoldsried Bauplätze schaffen. Planmäßig weitergeführt werden in 2019 die im Vorjahr begonnene Sanierung des Kanalnetzes und der Ausbau des Breitbandnetzes.

Der ASC ist wieder in Mickhausen dabei

Mit einem Geschenk ehrte der Rathauschef Magdalena Frey aus Münster. Die 22-Jährige hatte im vergangenen Jahr ihre Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen als Innungsbeste mit der Note 1,7 abgeschlossen. Ein besonderer Willkommensgruß des Bürgermeisters galt Hinrich Groeneveld, dem neuen Organisationsleiter des traditionellen ADAC-Bergrennens Mickhausen, das unter der bewährten Regie des ASC Bobingen heuer nach einjähriger Pause am ersten Oktober-Wochenende wieder im Terminkalender steht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das traditionelle Treffen zu Beginn des neuen Jahres fand heuer turnusgemäß im Gemeinschaftshaus Grimoldsried statt. Dessen Trägerverein – mit Zweitem Bürgermeister Walter Lämmermeyer an der Spitze – zeichnete für die Organisation und die Bewirtung verantwortlich. Zahlreiche Vertreter der politischen Gemeinde, der kirchlichen Gremien, der Organisationen und Vereine der Staudengemeinde waren der Einladung von Pfarrer Pater Joji John und Bürgermeister Hans Biechele gefolgt. Nach den Segenswünschen der Sternsinger hielt „Staudenpfarrer“ Pater Joji eine kurze Rückschau auf das Jahr 2018, das in seiner Wahrnehmung sehr schnell verflogen sei. An der Schwelle zum neuen Jahr sei es eine schöne Tradition, inne zu halten, für alle Hilfe und alles Wohlwollen zu danken und gegenseitig gute Wünsche zu Neujahr auszusprechen. Mit Pfarrhelferin Maria Kaiser und Kaplan Pater Jaison Thomas hätten sich im zurückliegenden Jahr zwei hauptamtliche Mitarbeiter aus der Pfarreiengemeinschaft (PG) Stauden verabschiedet. Während Pater Jaison in seine indische Heimat zurückgekehrt ist, um dort eine neue Aufgabe in der Seelsorge zu übernehmen, werde die Stelle der Pfarrhelferin wieder ausgeschrieben. Der neue Kaplan Pater Aju James wurde im Herbst bei der Bergmesse in Reichertshofen begrüßt.

Pilgerreise nach Rom geplant

In seinem Ausblick erwähnte Pater Joji eine geplante Pilgerreise nach Rom und nach Assisi. 37 Kinder in der gesamten Pfarreiengemeinschaft empfangen heuer die Erstkommunion. Am 29 Juni spendet der Augsburger Domkapitular, Prälat Peter C. Manz, 75 Jugendlichen aus zwei Jahrgängen das Sakrament der Firmung. Mit dem Wunsch für ein weiterhin gutes Miteinander in seinen sechs Staudenpfarreien verband Pater Joji auch den Appell, gemeinsam nach Ideen zu suchen, um vor allem mit der jüngeren Generation neue Wege zu gehen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Globus_Ruesselsheim_Aussenansicht.tif
Königsbrunn

Damit Globus nicht zum Damokles-Schwert wird

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen