Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mittelneufnacher zu Gast in Frankreich

Partnerschaft

17.11.2017

Mittelneufnacher zu Gast in Frankreich

Die Mittelneufnacher vor dem Parlament in Laval, mit der Abgeordneten Valerie Hoyer (vorne Mitte).
Bild: Peter Schmid

Ein Pferderennen und ein Parlamentsbesuch gehörten dazu

Einen ereignisreichen Besuch in der Partnergemeinde Nuillé-sur-Vicoin erlebten Gäste aus Mittelneufnach. Das Jubiläum 30 Jahre Mayenne-Schwaben und ein Pferderennen gehörten zum Programm.

Nach einem herzlichen Empfang war der Besuch der gemeindlichen Einrichtungen angesagt, waren doch diesmal neben der Bürgermeisterin auch einige Gemeinderäte mit von der Partie. Am Abend folgte man der Einladung zur offiziellen Feier des 30-jährigen Bestehens der Regionalpartnerschaft Mayenne-Schwaben im nahegelegenen Louverné. Nach einem Konzert in der dortigen Kirche feierte man in sehr angenehmer Atmosphäre im Festsaal. Der Präsident des Departements, Olivier Richefou, und der schwäbische Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert bekräftigten die deutsch-französische Freundschaft. Am Sonntag war dann das Pferderennen, das Großereignis im Jahreslauf in der Partnergemeinde mit mehreren tausend reitsportbegeisterten Zuschauern für alle ein besonderes Erlebnis.

Tags darauf folgte ein Besuch im Parlament des Departements in Laval, wo Gelegenheit für eine politische Fragerunde im Plenarsaal bestand. Am Nachmittag füllte man das Tagesprogramm noch mit einer Besichtigung des festungsartigen Schlosses in Angers auf.

Abgerundet wurde der Aufenthalt beim gemeinsamen Abendessen in Jean’s Kneipe, bei dem sich alle Gastgeber und Gäste noch voneinander verabschieden konnten, nicht ohne sich vorher schon über die kommenden Besuche in 2018 und 2019 ausgetauscht zu haben. Im kommenden Jahr wird sehr wahrscheinlich am ersten August-Wochenende, wieder Mittelneufnach Gastgeber sein. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren