1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Musikalischer Ausflug in die Zeit des Rokoko

Konzert

26.07.2018

Musikalischer Ausflug in die Zeit des Rokoko

Copy%20of%20DSC07327.tif
2 Bilder

Sängerin Theresa Holzhauser ist der Stargast beim Musiksommer in der Liebfrauenkirche in Bobingen

Schon lange vor Konzertbeginn strömten die Besucher in die Liebfrauenkirche und bald waren die Plätze rar. Oder, wie Stadtpfarrer Dekan Thomas Rauch es ausdrückte: „Für den Besucherandrang heute Abend ist die Liebfrauenkirche fast zu klein. Das ist ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass die Konzertreihe sehr gut angenommen wird“, sagte er sichtlich erfreut.

Viele der Konzertbesucher waren gekommen, um die Mezzosopranistin Theresa Holzhauser zu hören. Die Bobingerin ist mittlerweile auf den Konzert- und Opernbühnen der Welt zu Hause, war aber der Einladung von Tobias Burann-Drixler, dem Initiator und künstlerischen Leiter der Konzertreihe, gerne gefolgt. Ihr Auftritt stand als krönender Abschluss des Konzertabends auf dem Programm. Zuvor konnte sich das Publikum in die Zeit der „Fêtes galantes“, der galanten Feste versetzt fühlen. Denn die Musik stand ganz im Zeichen der grandiosen höfischen Feste, und man könnte förmlich hören, wie prächtig gekleidete Kavaliere mit ihren Damen im Park eines Schlosses wandeln. Und das – dem Motto des Konzerts „Rokoko.Sommer.Konzert“ entsprechend – mit festlich-heiteren Kompositionen dieser Epoche. Georg Friedrich Händels „The Arrival of the Queen of Sheba“ oder Johann Sebastian Bachs 4. Brandenburgisches Konzert waren so zu hören. Auch Wolfgang Amadeus Mozarts Kirchensonaten in C und F folgten diesem Tenor. Die Capella Strumenti unter der Leitung von Tobias Burann-Drixler sowie drei Instrumentalsolistinnen machten diesen Part zu einem besonderen musikalischen Erlebnis. Das waren die Violinistin Sabine Reus und Barbara Burann mit Claudia Meyer an den Blockflöten. Vom Publikum gab es langen Applaus. Den abschließenden Höhepunkt bildete Theresa Holzhausers Auftritt mit Antonio Vivaldis Motette „Cessate, omai cessate“. Die Konzertbesucher waren hingerissen. Der anhaltende Applaus der Konzertbesucher rief die Musiker mehrmals zurück und erwirkte schließlich noch eine Zugabe.

Nach der Sommerpause, am Samstag, 15. September, ab 20 Uhr findet im Rahmen des Musiksommers zum vierten Mal die „Nacht der offenen Kirchen statt“. In den katholischen und evangelischen Kirchen gibt es dann wieder unterschiedliche Konzerte mit zahlreichen Mitwirkenden. (inge)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
20180920_SM%c3%83S_Barock_0086.jpg
Schwabmünchen

Gelungene Abwechslung beim Michaeli-Markt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden