1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Musiker bringen in Langerringen Schwung in das triste Wetter

Langerringen

20.04.2017

Musiker bringen in Langerringen Schwung in das triste Wetter

Copy%20of%20a(1).tif
2 Bilder
Drei Musiker wurden für ihre langjährigen Dienste in der Kapelle geehrt: (von links) Dirigent Andreas Hämmerle, Zweiter Vorsitzender Fabian Prestele, Barbara Rößner (20 Jahre), Bezirksdirigent Rudi Seitz, Marina Beer (15 Jahre), Vorsitzender Alexander Hämmerle, Alfons Weber (40 Jahre).
Bild: Hieronymus Schneider

Die Gennacher und Lamerdinger Musiker sorgen in der Langerringer Schulturnhalle für einen heiteren Abend

Zum traditionellen Osterkonzert der Gennacher Musikkapelle gab es in der Langerringer Schulturnhalle wieder keinen freien Platz mehr. Nach dem verregneten Ostersonntag freuten sich die Besucher auf einen heiteren Abend mit guter Musik zur Stimmungsaufhellung. Die von Alexandra Rest dirigierte vereinigte Jugendkapelle aus Gennach und Lamerdingen nahm die Stimmung treffend mit ihrem ersten Stück auf.

„Where The Sun Breaks Through The Mist“ beschrieb die aus dem Nebel aufsteigende Morgensonne. Sehr unterschiedliche Musikstile vereinigten die Jungmusiker, von denen vier ihren ersten Auftritt vor Publikum hatten, in dem Stück „Rhythm Of The World“ von Markus Götz. Die Jugendleiterinnen Nicole Hauptmann und Simone Schweier konnten stolz auf die Fortschritte verweisen, den die Mädchen und Buben mit dem „Michael Jackson Hit Mix“ unter Beweis stellten.

Zugabe mit einem aktuellen Stück von Adele

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lorenz Bruche und Pascale Cavegn führten mit Lausbubencharme durch das Programm und gönnten den Zuhörern noch eine Zugabe mit einem aktuellen Stück der britischen Sängerin Adele. Das große Blasorchester führte das Programm, das ganz der neueren Musikgeschichte der vergangenen Jahrzehnte zugeschrieben war, mit „Flashing Winds“ fort.

Sehr anspruchsvoll mit überraschenden Wechseln wurde das Werk „Imagasy“ zelebriert. Der erst 33-jährige Thiemo Kraas komponierte diese Mischung aus Imagination und Fantasie nach seinem Studium an der Musikhochschule Detmold und erwarb damit internationales Ansehen. Nach den Ehrungen führte Dirigent Andreas Hämmerle das Blasorchester mit dem Konzertmarsch „Kaiserin Sissi“ von Timo Dellweg in die Pause. Danach wurde das Publikum auf eine Bergwanderung entführt.

Melodien zu den Winnetou-Filmen

Die Ouvertüre „Alpine Inspirations“ des Komponisten Martin Scharnagl beschreibt die vielfältige Schönheit der Berge. Von den Alpen ging die Reise dann weiter in den Wilden Westen. Die Melodien zu den Winnetou-Filmen trugen ebenso wie die Darsteller Pierre Brice und Lex Barker zum Welterfolg der Verfilmung der Karl-May-Bücher bei.

Martin Böttcher arrangierte diesen Soundtrack in den 1960er-Jahren noch mit James Last und Ernst Mosch. Zeitlich folgerichtig wurde das Konzert mit einer Auswahl aus den großen Hits des amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon and Garfunkel zum Höhepunkt geführt.

Die klassischen Melodien wie „Bridge over Troubled Water“, oder „The Sound of Silence“ versetzten die Halle in eine nostalgische Stimmung. Das Blasorchester mit vier Debütanten wurde natürlich nicht ohne zwei schwungvolle Zugaben entlassen. Andreas Hämmerle erfüllte den Wunsch des Publikums mit der Polka „Von Freund zu Freund“ von Martin Scharnagl und einem „Schwaben-Marsch“.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_5543.jpg
Schwabmünchen

THW eröffnet Katastrophenschutz-Zentrum  

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket