Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Musikschule präsentiert Jugend und Erwachsene

Konzert

22.12.2012

Musikschule präsentiert Jugend und Erwachsene

Die jüngsten Sänger der Bobinger Musikschule - die Singfrösche und Kids - bei ihrem Auftritt in der evangelischen Kirche.
Bild: T. Hauf

Piano & Voice stimmt in der Dreifaltigkeitskirche auf das Fest ein

Bobingen In der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche gestalteten Vokal- und Instrumentalsolisten, Ensembles sowie die verschiedenen Chorgruppen der Musikschule Piano & Voice bei ihrem Adventskonzert ein abwechslungsreiches Programm mit Werken quer durch die Jahrhunderte.

Die kleinsten Sänger, die „Singfrösche“ und „Kids“, später unterstützt von den größeren „Juniors“, eröffneten das Programm mit fröhlichen Winter- und Weihnachtsliedern. Die kleine Gesangssolistin Mia Rampp bezauberte mit „Kling, Glöckchen, kling“ und die zehnjährige Katharina Geissler faszinierte das Publikum mit ihrer glockenreinen Stimme und dem traditionellen Weihnachtslied „O Freude über Freude“.

Ihren ersten Auftritt vor größerem Publikum hatte die bei Piano & Voice neu gegründete Streichergruppe „Fidolinis“. Der junge Geigennachwuchs spielte unter der Leitung seiner Lehrerin Dimitrinka Scharinger drei bekannte Weihnachtslieder und erntete vom Publikum viel Applaus für die Premiere.

Die jugendlichen Gesangsschülerinnen sangen im Quartett ein geistliches Lied aus dem Musical „David“ und dann ging das Programm über zu den erwachsenen Sängern und Sängerinnen: Das Vokalensemble läutete diesen Teil ein mit geistlichen Liedern aus dem 15. und 16. Jahrhundert und Tenor Martin Winter begeisterte mit seinem stimmungsvoll gesungenen „Ave Maria“ von G. Caccini.

Der Erwachsenenchor II Canzoniere schlug die Brücke der Musik ins 20. Jahrhundert.

Mit ausgefallenen Werken von A. Ramirez, Ph.Wilby und B. Chilcott brachte der Chor moderne Klänge zu Gehör, solistisch unterstützt nochmals von Martin Winter und der Sopransolistin Alice Heidler, deren klare schöne Stimme über den Chor hinweg durch die Kirche trug.

Mit dem feierlichen „Joy to the World“ von G. F. Händel verabschiedeten sich alle Interpreten von ihrem Publikum, welches sich mit viel Applaus bedankte. Die gesammelten Spenden gehen zur Hälfte an die evangelische Kirche für die Anschaffung der neuen Orgel. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren