1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Nach Unwetter: Penny-Eröffnung verschiebt sich weiter

Großaitingen

04.07.2019

Nach Unwetter: Penny-Eröffnung verschiebt sich weiter

Copy%20of%20IMG_5384.tif
2 Bilder
Vor fast drei Wochen musste diese Penny-Filiale wegen des Unwetters geschlossen werden. Noch immer kann dort niemand einkaufen.
Bild: Michael Lindner

Kniehoch stand das Wasser in der Großaitinger Penny-Filiale. Seit knapp drei Wochen ist der Markt geschlossen. Nun steht der finanzielle Schaden fest.

Der geplante Eröffnungstermin beim Penny in Großaitingen kann nicht gehalten werden, das teilt die Pressestelle des Unternehmens heute mit. Ursprünglich war geplant, die Filiale in der Augsburger Straße am Montag, 15. Juli, wieder für Kunden zu öffnen. Doch dieser Termin verschiebt sich nun.

Die Eröffnung der Penny-Filiale in Großaitingen verzögert sich um eine Woche auf Montag, 22. Juli. Hintergrund sind laut Pressestelle noch nicht abgetrocknete Wände.

Wie berichtet kamen vor rund zwei Wochen große Wassermengen innerhalb kürzester Zeit vom Himmel – zu viel für die Felder in Großaitingens Norden. Das Wasser floß vom Wieshergottle hinab Richtung Augsburger Straße und in den Pennymarkt. Bis zu 50 Zentimeter hoch soll das Wasser dem Vernehmen nach im Gebäude gestanden haben. Der Parkplatz wurde ebenfalls überflutet, die Feuerwehr rückte an.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Unwetter hat am Großaitinger Standort einen Warenschaden von fast 50.000 Euro verursacht

Seit diesem 22. Juni ist der Großaitinger Penny geschlossen. In den vergangenen Tagen waren die Aufräumarbeiten in vollem Gange. Die Ware wurde ausgeräumt, Regale abgebaut und das Gebäude gereinigt und getrocknet. Inzwischen steht der durch das Unwetter verursachte finanzielle Schaden fest. Der reine Warenschaden beläuft sich nach Auskunft von Penny auf etwa 49000 Euro. Hinzu kommt noch unter anderem der Betriebsausfall.

Auf dem Parkplatz des Edeka-Supermarkts an der Augsburger Straße herrscht am späten Mittwochnachmittag geschäftiges Treiben. Eine Mutter und ihre beiden Kinder laufen hüpfend zum Eingang, ihnen kommt ein Mann entgegen, der gerade eine Milch und einen Salatkopf zum Auto trägt. Ein anderer schiebt den voll bepackten Einkaufswagen quer über den Parkplatz. Keine 300 Meter entfernt herrscht bei der Großaitinger Filiale des Discounters Penny ein komplett anderes Bild – dort ist der Parkplatz vollständig verwaist. Und das hat einen guten Grund. Die Folgen des Starkregens vom Samstagabend, 22. Juni, sind hier nach wie vor spürbar. Nach kurzer Zeit hält ein Motorradfahrer, steigt ab, läuft zur Eingangstür und dreht unverrichteter Dinge wieder um, als er den handgeschriebenen Zettel auf dem Boden erblickt: „Bis auf weiteres geschlossen.“

Das Juni-Unwetter hat die Penny-Filiale in Großaitingen überschwemmt. Noch bis Mitte Juli bleibt der Discounter geschlossen.
Bild: Michael Lindner

Auf einem ausgedruckten Stück Papier an der Infotafel bittet das Pennymarkt-Team um Verständnis für die „auf unbestimmte Zeit“ geschlossene Filiale. Statt dem zunächst gemeldeten 15. Juli soll es nun also der 22. Juli werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren