Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neue Regeln in der frisch sanierten Brunnenschule

Königsbrunn

19.07.2010

Neue Regeln in der frisch sanierten Brunnenschule

Die 29 Klassen des Königsbrunner Förderzentrums Brunnenschule mit erhöhtem geistigen Förderbedarf erarbeiteten gemeinsam mit ihren Lehrern neue Schulregeln. Die sollen den Umgang im Alltag definieren und dadurch auch erleichtern.

Königsbrunn. Vor einigen Wochen feierte die Lebenshilfe Augsburg mit einem unterhaltsamen Fest und vielen Gästen den Abschluss der umfassenden Sanierung und Erweiterung ihres Förderzentrums Brunnenschule.

Jetzt erarbeiteten alle 29 Klassen der Schüler mit erhöhtem geistigen Förderbedarf im Rahmen einer Projektwoche gemeinsam mit ihren Lehrern neue Schulregeln. Die sollen den Umgang im Alltag definieren und dadurch auch erleichtern. "Bei Rollenspielen, Bastelarbeiten und Interviews wurden die Kinder und Jugendlichen hierfür sensibilisiert", erläuterte Dorothea Bräutigam, die Initiatorin der Projektwoche.

Die vier Grundregeln "Ich passe auf Dich auf, ich passe auf mich auf, ich passe auf die Sachen auf, ich arbeite mit" wurden auf einem großen Plakat abgedruckt sind. Das wird jetzt gerahmt und im Eingangsbereich der Schule aufgehängt, berichtet Dorothea Bräutigam.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum Abschluss der Projektwoche und Präsentation der Ergebnisse der einzelnen Gruppen - Grundschulstufe, Hauptschulstufe und Berufschulstufe - kamen auch Vertreter der Kirchen.

Lesen Sie mehr in der Dienstagausgabe der Augsburger Allgemeine / Königsbrunner Zeitung und der Schwabmünchner Allgemeinen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren