Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neuer Defibrillator soll Leben retten

Rotes Kreuz

08.05.2015

Neuer Defibrillator soll Leben retten

Großaitinger Bereitschaft zieht Bilanz und ehrt Mitglieder

Die Rot-Kreuz-Bereitschaft Großaitingen hat auf ihrer Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen. Neu ist unter anderem ein Frühdefibrillator, dessen Anschaffung notwendig war, weil sich Richtlinien im Sanitätswachdienst geändert hatten. Das Gerät dient zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen bei akuten Notfällen. Die Gemeinde unterstüzte die Anschaffung finanziell. Dieses AED-Gerät, so heißt es im Fachjargon, wird ab sofort bei allen Sanitätsdiensten der Bereitschaft Großaitingen zur Verfügung stehen. Der Defibrillator wurde auf der Versammlung von der Gemeinde an die Bereitschaft übergeben.

Bereitschaftsleiter Stefan Härtinger berichtete über Zahlen und Daten: Zur Zeit sind 46 Mitglieder in der Bereitschaft aktiv, die 2014 mehr als 3900 Arbeitsstunden leisteten, vor allem in der Ausbildung, im Sanitätsdienst und im Blutspendedienst. Der Blutspendedienst wird dabei von der Bereitschaft in den Gemeinden Großaitingen und Langerringen unterstützt, 2014 wurden acht Termine abgehalten. Der Sanitätsdienst wird hauptsächlich in der Gemeinde Großaitingen verrichtet, aber auch überörtlich, wie in der SGL-Arena bei Spielen des FC Augsburg oder auch beim Bergrennen in Mickhausen.

Auch an Personalien gab es einiges zu verkünden:

Mit Luise Völckner, Jürgen und Dominik Farohs sind drei Neumitglieder in die Bereitschaft aufgenommen worden.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Für 20-jährige Tätigkeit Susanne Spengler, für 25 Jahre Andrea Rehm, für 40 Jahre Gerhard Hiller und Gabriele Steidle, für 55 Jahre Johann Karrer, Luwig Mutzel und Siegfried Theimer. Die Ehrungen wurden dabei von Paul Steidle und Andreas Geiger vorgenommen.

Als Ehrengäste des Abends waren Bürgermeister Erwin Goßner, Pfarrer Hubert Ratzinger, der Vorstand des Kreisverbandes Augsburg-Land Paul Steidle und Kreisbereitschaftsleiter Andreas Geiger zugegen. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren