Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neuer Einkaufsdienst der Stadt

27.03.2020

Neuer Einkaufsdienst der Stadt

Wie das Angebot funktioniert und was es umfasst

Die Stadt bietet in Zusammenarbeit mit den evangelischen und katholischen Pfarreien unbürokratische Hilfe an: Während der Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie werden Königsbrunner unterstützt, die das Haus nicht verlassen können oder wollen. Der Bedarf wird telefonisch gemeldet. Über die Pfarreien werden dann Ehrenamtliche beauftragt, die einkaufen, Rezepte abholen, unaufschiebbare Botengänge erledigen oder mit dem geliebten Vierbeiner Gassi gehen. Selbstverständlich werden alle Aufträge mit der notwendigen Diskretion abgewickelt und die ehrenamtlichen Helfer werden zu den empfohlenen Hygienemaßnahmen angehalten.

Das Angebot gilt für alle Königsbrunner (ohne Angehörige vor Ort), die zu einer Risikogruppe für das Coronavirus gehören, die aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung nicht verlassen können und die die Wohnung nicht verlassen dürfen (Quarantäne)

Wer Interesse hat, soll sich bei der Königsbrunner Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 08231/606-260 von Montag bis Freitag, vormittags von 9 bis 12 Uhr und nachmittags von 14 bis 16 Uhr melden. Die Telefonnummer wird über die Pfarreien an ehrenamtlichen Einkaufshelfer weitergegeben. Der freiwillige Helfer meldet sich dann telefonisch, um Wünsche abzuklären. Mit dem Helfer sollte auch besprochen werden, wie die Übergabe der Waren und des Geldes am besten ablaufen soll Die Einkaufshelfer besorgen dann die Einkäufe; Einkaufstage sind Montag bis Samstag. Die Einkäufe werden gebracht, einschließlich Kassenbon.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren