1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neueröffnung: Er steckt hinter dem "Axe Gym" in Schwabmünchen

Schwabmünchen

29.11.2019

Neueröffnung: Er steckt hinter dem "Axe Gym" in Schwabmünchen

Peter Böhm eröffnet ein neues Kampfsport-Studio.
Bild: Reinhold Radloff

Plus Peter Böhm startet am Sonntag sein Studio Axe Gym in Schwabmünchen. Der 33-Jährige kann auf einige sportliche Erfolge zurückblicken.

Eigentlich ist er ein smarter Typ, obwohl er Kampfsportarten betreibt. Und: Peter Böhm (33) liebt es, sich extrem fit zu halten. Alle drei Eigenschaften nutzt er für sein neuestes Projekt: Das Axe Gym, das am Sonntag in Schwabmünchen eröffnet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Den Kampfsportarten ist Peter Böhm schon seit seiner Kindheit zugetan: „Ich habe zwar auch Fußball gespielt. Aber Judo war mir damals wichtiger.“ Mit der Zeit wendete er sich aber immer mehr Taekwondo und Allkampf zu, und zwar als Gräbinger logischerweise beim SV Untermeitingen. Aber auch dann war er immer noch auf der Suche nach „seiner“ Sportart, wechselte zum Kickboxen beim PSV Göggingen und danach zum Ultimate Gym, wo er Brasilian Jiu Jitsu betrieb, ähnlich Judo, nur mit mehr Bodenkontakt. Und dann kam auch noch Mixed Martial Arts (MMA) dazu. „Das ist quasi eine Verbindung aus allen Kampfsportarten, am ähnlichsten dem Kickboxen, aber mit mehr Bodenkontakt und etwas härter.“ Schläge dürfen bei MMA auch noch ausgeführt werden, wenn der Gegner schon am Boden liegt.

Peter Böhm, ehemaliger deutscher Meister im Brasilian Jiu Jitsu (2013, Leichtgewicht) und zweifacher Vizemeister im Kickboxen, trainierte so lange MMA, bis er sich zutraute, Profi zu werden. Er absolvierte fünf Kämpfe mit gemischtem Erfolg (zwei Siege, drei Niederlagen) und verletzte sich schließlich dabei schwer: Kreuzbandriss. Es folgte ein jahrelanger Prozess des Wiederaufbaus zu alter Kampfstärke. „In dieser Phase hatte ich viel Zeit, jede Menge an Lehrgängen zu absolvieren.“

Vom Trainer zum eigenen Studio in Schwabmünchen

Er wurde Trainer in verschiedenen Studios im Landkreis oder engagierte sich als Personal Trainer. Bis vor ein paar Monaten, als er sich entschloss, ein eigenes Studio zu eröffnen: das Axe Gym.

Dort bietet Peter Böhm neben MMA auch Thaiboxen, die härtere Art des Kickboxens, an. Auch wenn es so scheint, er schwört nicht auf Härte, im Gegenteil: „Wer meint, was wir machen, sei brutal, der hat die Sportart nicht verstanden.“ Böhm bietet zum Beispiel auch Functional und freies Training für die körperliche Fitness an. „Ich habe schon jetzt viele Anmeldungen, auch von Frauen. Sie mögen das Ganzkörpertraining, die Fitness, die Ausdauer und die effektive Selbstverteidigung.“ Wettkämpfe kommen für fast alle ohnehin nicht in Frage.

"Axe Gym" in Schwabmünchen - nur ein Teil der 400 Quadratmeter-Sportschule

Peter Böhm hat die 400 Quadratmeter-Sportschule in der Siemensstraße 11 in Schwabmünchen nicht alleine gemietet. Der Dienstag und der Freitag sind für Kerstin Koch reserviert, die dann Zumba, 4D-Pro Bungee, Body Art, Rehasport und mehr anbietet. „Wir ergänzen uns prima und bieten ein riesiges Spektrum an Sport an“, so Böhm, der nach seiner langwierigen Verletzung endlich wieder fit ist und auf den nächsten Profikampf schielt. Doch wichtiger sind für ihn und seine Frau zunächst die Geburt ihres Kindes. Und dann? „Ob mit oder ohne Kampf, mein Sport ist und bleibt mir sehr wichtig“. Sprachs und widmet sich wieder der Vorbereitung für die Eröffnung der Sportschule am Sonntag. „Wir werden einen Food-Truck dahaben, Vorführungen und Erklärungen dazu bieten und miteinander feiern.

Eröffnung des Axe Gym am Sonntag, 1. Dezember, zwischen 10 und 16 Uhr.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren