Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer

26.06.2009

Neues Licht spart Geld

Mickhausen (manu) - 249 alte Leuchtmittel in den Straßen von Mickhausen werden in den kommenden drei Wochen gegen moderne Energiesparlampen ausgetauscht. Die neuen Leuchtmittel arbeiten etwa doppelt so effizient, argumentieren die Lechwerke (LEW). Damit reduziere sich der Stromverbrauch für die Straßenbeleuchtung in Mickhausen pro Jahr um rund 56 500 Kilowattstunden. Dies entspreche etwa 32,3 Tonnen klimaschädlichem Kohlendioxid.

Durch den deutlich reduzierten Stromverbrauch wird außerdem die Gemeindekasse von Mickhausen entlastet. Die LEW unterstützt die Modernisierung mit Mitteln aus dem Energieeffizienzprogramm. Mit 450 000 Euro fördert der Energieversorger damit die Modernisierung der Straßenbeleuchtung von Kommunen im Netzgebiet.

In Mickhausen werden zum einen Natriumdampf-Hochdrucklampen neu installiert. Sie sind am gelben Licht zu erkennen. Die Technik der bisher verwendeten hellen Quecksilberdampf-Hochdrucklampen hat sich seit den Anfängen der elektrischen Straßenbeleuchtung kaum weiter entwickelt.

Hinsichtlich ihrer Energieeffizienz entsprechen sie damit aber nicht mehr den heutigen Anforderungen. Ausgetauscht werden auch Leuchtstoffröhren: Die neu installierten Lampen sind zusätzlich isoliert und erzielen gerade bei niedrigen Außentemperaturen angeblich eine wesentlich höher Lichtausbeute. Eine Leuchtstoffröhre der neuen Generation könne zwei alte ersetzen, sagen die LEW.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren