1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neujahrsempfang im Viererpack

Dialog

22.01.2014

Neujahrsempfang im Viererpack

Copy%20of%20Dialog_4.tif
2 Bilder
Chinas stellvertretender Generalkonsul Wang Xiting (rechts) wurde von CCK-Präsident Jürgen Langhammer und dem Prinzenpaar Simona I. und Bernhard I. mit einem Faschingsorden überrascht.

In Königsbrunn haben alle vier Stadtratsfraktionen zum Gespräch ins Best Hotel Zeller eingeladen. Der Briefkopf auf dem Einladungsschreiben dürfte einmalig sein

Königsbrunn Einen Briefkopf wie diesen wird es vielleicht kein zweites Mal geben, erklärte CSU-Fraktionssprecher Alexander Leupolz in seiner Begrüßung beim Dialog zum Jahresanfang. Auf dem Einladungsschreiben für diese Veranstaltung im Best Hotel Zeller leuchteten den Adressaten die Logos von CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP gleichermaßen entgegen.

Alle vier Stadtratsfraktionen luden Vertreter der Bereiche Politik, Kirche, Wirtschaft und der zahlreichen Vereine und Organisationen der Brunnenstadt zu ungezwungenen Gesprächen ein. Den Ausschlag zu diesem fraktionsübergreifenden Empfang gab Bürgermeister Ludwig Fröhlichs Absage des traditionellen Neujahrsempfangs der Stadt an Dreikönig (wir berichteten). „Mir ist am 6. Januar tatsächlich etwas abgegangen“, gestand dann prompt Vize-Landrat und Ex-Landtagsabgeordneter Max Strehle in seinem Grußwort.

Die Begrüßung erfolgte an diesem Morgen im Viererpack. Neben Leupolz sprachen die Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Peitzsch (SPD), Alwin Jung (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Manfred Buhl (FDP). Es sei schön, auf die volle Lounge zu blicken, sagte Peitzsch mit Blick auf die rund 170 Teilnehmer. Mit Blick auf die Weltbild-Verlagsmitarbeiter sagte er: „Wir sollten auch an die denken, die nicht so gut ins neue Jahr gerutscht sind.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Stadt Königsbrunn wurde mit dem Dialog ein guter Start ins neue Jahr gemacht, fand Jung. Das Zustandekommen dieser Veranstaltung verspreche einen fairen Wahlkampf.

Buhl erläuterte, dass die Fraktionen sofort aktiv wurden, nachdem sie die Absage zum Neujahrsempfang erhalten hätten. Dabei sei ihnen besonders der Dialog mit den Ehrenamtlichen wichtig gewesen, „denn ohne Ehrenamt kann die Gemeinschaft nicht existieren“.

Leupolz erklärte, dass die Parteien sich zwar im Kommunalwahlkampf befinden, „trotzdem stehen wir als Stadträte in der Verantwortung gegenüber unseren Bürgern“. Ähnlich äußerte sich auch der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Jürgen Raab, im Gespräch mit unserer Zeitung. Bei allen Unterschieden setzten sich die Stadträte gemeinsam für die Stadt ein.

Raab kam zwar nicht als Veranstalter, wohl aber als Gast. Neben den Vertretern der verschiedenen Organisationen nutzten auch die Bürgermeisterkandidaten die Möglichkeit zum Dialog. Neben Franz Feigl (CSU), Florian Kubsch (SPD), Bürgermeister Ludwig Fröhlich (Freie Wähler), Alwin Jung (Grüne) und Ilona Reeb (FDP) kam auch Peter Sommer, Spitzenkandidat der Bürgerbewegung Königsbrunn.

Die erstmals antretende Gruppierung habe jetzt die notwendigen 190 Unterstützerunterschriften zusammen, erzählte Sommer am Rande der Veranstaltung.

Gastredner an diesem Morgen war der stellvertretende chinesische Generalkonsul Wang Xiting. Wang sprach über die Entwicklung seines Landes in den letzten zehn Jahren und die Zusammenarbeit mit den bayerischen Unternehmen. Allein sieben Königsbrunner Firmen arbeiten mit chinesischen Unternehmen zusammen, war zuvor von Kulturreferent Norbert Schwalber zu erfahren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180524-Wertachkliniken-_MG_8341.tif
Bobingen/Schwabmünchen

Wertachkliniken bauen Notaufnahme aus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden