Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Neun Tonnen schwerer Eurofighter fährt über B17 nach Kaufbeuren

Lagerlechfeld

17.06.2020

Neun Tonnen schwerer Eurofighter fährt über B17 nach Kaufbeuren

Ein Eurofighter wurde in Lagerlechfeld verladen. Er wird auf dem Landweg nach Kaufbeuren gebracht.
Bild: Uwe Bolten

Plus Ein Eurofighter-Jet macht sich von Lagerlechfeld aus auf den Weg nach Kaufbeuren - das hat Folgen für den Verkehr. Warum der Transport auf dem Landweg geschieht.

Bevor ein Eurofighter-Jet seine rund 50 Kilometer lange, beschwerliche Reise vom Fliegerhorst Lechfeld nach Kaufbeuren, auf dem Rücken eines Tiefladers, starten konnte, musste er verladen werden. Ein Kran hob den nach Entfernung des Seitenruders und der Triebwerke noch rund neun Tonnen schweren Hightech-Jet mithilfe eines Hebegeschirrs auf den Tieflader, auf dem er fest verzurrt wurde. Doch wozu der ganze Aufwand?

Eurofighter wird von Lagerlechfeld nach Kaufbeuren gebracht

Die Verladung des Fluggerätes wurde durch die derzeitige Sperrung des Flugplatzes in Kaufbeuren nötig. An dem Eurofighter wird am Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe Abteilung Süd das gesamte technische Personal dieses Waffensystems ausgebildet. „Für die Öffentlichkeit wird der Transport ab Mittwoch, 17. Juni 2020, eine Rolle spielen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In den Abendstunden wird das Gefährt die Bundesstraße 17 ab der Anschlussstelle Oberottmarshausen befahren, dann weiter über den Landsberger Kreisel die Autobahn 96 erreichen. „Die Ankunft über die Bundesstraße 12 in Kaufbeuren ist gegen Mitternacht geplant“, sagte Max-Joseph Kronenbitter, Pressesprecher des Ausbildungszentrums der Luftwaffe.

Die Polizei werde für den Transport die benannten Straßen in festgelegten Zeiträumen komplett sperren, ergänzte er und legte Wert darauf, dass aufgrund des dynamischen Verlaufs keine genauen Zeiten genannt werden könnten. (SZ)

Lesen Sie auch: Es geht um Zentimeter: Überschalljet geht per Sattelschlepper auf Reisen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren