Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Oberottmarshausen: Erpressung: Hacker greifen Maskenhändler Siegmund an

Oberottmarshausen
24.11.2021

Erpressung: Hacker greifen Maskenhändler Siegmund an

Die Firma Siegmund in Oberottmarshausen ist Opfer eines Hackerangriffs geworden.
Foto: Adrian Bauer (Archivbild)

Plus Angreifer dringen in die Server der Oberottmarshauser Firma ein und legen damit wichtige IT-Systeme des Unternehmens lahm. Was das für die Kunden bedeutet.

Große Aufregung herrscht bei den Kundinnen und Kunden der Firma Siegmund Care aus Oberottmarshausen, die seit Pandemiebeginn Masken und Corona-Tests verkauft. Bestellte Ware kommt nicht an, auf E-Mails wird nicht reagiert und auch telefonisch ist kein Mitarbeiter zu erreichen. Auf Facebook hagelt es Beschwerden. Zwei Käufer wandten sich deshalb an unsere Zeitung. Hinter den Ausfällen steckt offenbar ein massiver Hackerangriff.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.11.2021

Und das sind die Beauftragter, Jens Spahn, Armin Lasche, Georg Nüßlein

Permalink
24.11.2021

.
Vor kurzem erst 3 x Hilz auf der Onlineseite -

Nun 3 x „Erpressung: Hacker greifen
Maskenhändler Siegmund an“ ???
.

Permalink
24.11.2021

War bei uns genauso, wir hatten nur Glück das die wichtigsten Daten noch auf einer AS400 waren und deshalb nicht betroffen waren. Da reicht es wenn einer mit etwas höheren Rechte einmal unvorsichtig ist. Und leider hilft da auch keine tägliche Datensicherung, die warten einen längeren Zeitraum und dann sind die Backups auch infiziert

Permalink
24.11.2021

Das zeigt wie wenig Unternehmen für ihre IT Sicherheit sorgen! Kostet Geld und Arbeitskräfte, aber nun wird es noch teuerer...

Permalink
24.11.2021

Es steht doch klipp und klar drin, dass - zumindest lt. H. Siegmund - die Firma gut gesichert war. Ich kann natürlich nicht sagen, ob das stimmt, aber Sie können auch nicht unterstellen, dass er hier die Unwahrheit sagt, und de facto tun Sie das aber, oder wissen Sie hier Genaueres? Ich gehe mal davon aus, dass z. B. Saturn schon gut gesichert war, das ist ja nun wirklich keine Klitsche, und lt. obigem Text wurden die aber auch gehackt. Es scheint schon so zu sein, dass eine wirklich unangreifbare Sicherung sehr, sehr schwer zu realisieren ist. Bin ja kein IT-Spezailist, helfen würde mE evtl. eine tägliche Sicherung auf externen Servern, aber vielleicht stelle ich mir das auch zu leicht vor.

Permalink