Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. ÖDP kritisiert Schließungen der Sparkasse

28.02.2015

ÖDP kritisiert Schließungen der Sparkasse

Leidtragende sind die Senioren

Mit harscher Kritik reagiert die Kreis-ÖDP auf die bekannt gewordenen Schließungen von Sparkassenfilialen im Landkreis (wir berichteten). „ Sparkassen haben den Auftrag, gemeinwohlorientiert zu arbeiten und nicht nach Gewinnmaximierung zu streben“, schreibt die ÖDP-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Gabi Olbrich-Krakowitzer in einer Pressemitteilung.

In Städten gibt es Geld für Neubauten

Die Schließungen seien höchst unsozial, da vor allem ältere und immobile Menschen unter den Filialschließungen zu leiden hätten. Auch die geringeren Öffnungszeiten bestehender Häuser würden den Service zusätzlich verschlechtern. „Wenn etwa Wehringens Bürger die Filiale in Großaitingen aufsuchen wollen, sehen sie sich hier mit schlechteren Öffnungszeiten konfrontiert“, kritisiert sie. Auffällig sei, dass in den Städten durchaus genügend Geld vorhanden sei, einen schicken Neubau hinzustellen, während auf dem flachen Land die Filialen sterben müssten.

Bei der Kreissparkasse habe die Politik das Heft in der Hand und trage damit die volle Verantwortung. „Die Angst vor dem Protest der Bürger scheint jedenfalls groß, wie sonst lässt sich erklären, dass die Öffentlichkeit und damit auch die Kunden nur wenige Tage vor den Schließungen in Kenntnis gesetzt werden“, wundert sich Olbrich-Krakowitzer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren