Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet

Katholiken

31.03.2015

Ökumenisches Osterfeuer

Viele Angebote an den Feiertagen auf dem Lechfeld

In den Gottesdiensten der katholischen Pfarreiengemeinschaft Lechfeld während der Kartage und Ostern ist mehrmals eine besondere musikalische Ausgestaltung geboten.

Am Gründonnerstag, 2. April, um 19 Uhr in St. Martin in Lagerlechfeld wird der Gottesdienst mit Fußwaschung an zwölf Mitgliedern der fünf Lechfeldgemeinden, die den verschiedenen Generationen angehören, umrahmt vom Singkreis Obermeitingen und vom Kirchenchor Untermeitingen. Im Anschluss sind alle Mitfeiernden zur Agape bei Brot, Wein und Traubensaft in den Pfarrsaal ins Kloster nach Klosterlechfeld eingeladen. Um 21.45 Uhr gestaltet das Chorensemble am dortigen Kalvarienberg beim Schein von Fackeln eine Ölbergandacht. Bei widrigem Wetter findet die Andacht in der Wallfahrtskirche statt.

Am Karfreitag, 3. April, wird um 15 Uhr in St. Martin die Liturgie zur Todesstunde Christi gefeiert. Der Kirchenchor Klosterlechfeld singt unter anderem das „Ave verum“ und weiteren Gesängen zur Kreuzverehrung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Osternacht auf Sonntag, 5. April, findet heuer erstmals am Samstag um 17 Uhr in St. Martin in Lagerlechfeld eine Auferstehungsfeier für Kinder und Familien mit Osterfeuer und Speisensegnung statt, gestaltet unter anderem von der Trommlergruppe von Georg Weihmayer.

Bei der Feier der Osternacht am Karsamstag um 21 Uhr in St. Martin, Lagerlechfeld, wird das Osterfeuer heuer erstmals zusammen mit den evangelischen Mitchristen der Versöhnungskirche entzündet und gesegnet. Die übrigen Gottesdienste in der Osternacht und am Ostersonntag werden von den jeweiligen Kirchenchören umrahmt.

Am Ostermontag wird in Klosterlechfeld um 10.30 Uhr eine Festmesse von Wolfram Menschick zur Aufführung gebracht.

„Der Emmausgang am Ostermontag ist ein lebendiger christlicher Brauch in Erinnerung an den Gang der Jünger nach Emmaus, denen sich Jesus Christus unerkannt anschließt“, so Pfarrer Thomas Demel. Ausgeführt wird der Emmausgang als ein geistlicher Gang mit Gebet und Gesang am Ostermontag. In der Pfarreiengemeinschaft Lechfeld gehen Gläubige um 18 Uhr von Obermeitingen (ab Kirche) nach Untermeitingen und feiern anschließend dort gemeinsam Eucharistie. Den Emmausgang begleitet der Musikverein Klosterlechfeld.

Wer den Weg nicht zu Fuß mitgehen will, kann um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Stephan, Untermeitingen, den Wortgottesdienst mitfeiern. Anschließend gibt es eine Agapefeier im Pfarrsaal. Bei schlechtem Wetter entfällt nur der Emmausgang. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren