1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ohrenschmaus mit Beethoven und Brahms

Musiksommer

25.09.2015

Ohrenschmaus mit Beethoven und Brahms

Mit „Ohrwürmer der Klassik“ begeisterten drei Musikerinnen (von links), Christina Gebhardt, Liana Mkrtchyan und Barbara Burann, die Konzertbesucher in der Liebfrauenkirche.
Bild: Ingeborg Anderson

Beim dritten Konzert begeistern drei Musikerinnen das Publikum in der Liebfrauenkirche

Ungewöhnlich für ein Kirchenkonzert ist heftiger, lang anhaltender Applaus zwischen den einzelnen Stücken. Aber beim dritten Konzert des diesjährigen Bobinger Musiksommers machte das Publikum eine Ausnahme und zeigte seine Begeisterung.

„Ohrwürmer der Klassik“ standen auf dem Programm, und mit Christina Gebhardt (Violine), Barbara Burann (Violoncello) und Liana Mkrtchyan (Klavier) waren drei ausgezeichnete Interpretinnen zu hören. Und sie sind nicht nur Musikerinnen, sondern auch Musikpädagoginnen und unterrichten unter anderem in der Musikwerkstatt Bobingen, die vor zwei Jahren Barbara Burann und ihr Mann, der Kirchenmusiker und Organisator des Musiksommers Tobias Burann-Drixler, ins Leben gerufen haben.

Für alle drei Musikerinnen ist es wichtig, beides zu tun – sowohl zu unterrichten als auch Konzerte zu spielen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auf dem Programm stand Johannes Brahms Sonate e-Moll op. 38, Ludwig van Beethovens „Gassenhauertrio“ und Astor Piazollas „Grand Tango“. Gemeinsam ist diesen Stücken, dass die jeweiligen Komponisten bei diesen Stücken Werke anderer Musiker anklingen ließen, sich von ihnen beeinflusst zeigen. Wie etwa Brahms an Mozarts Violinsonate KV 304 in e-Moll. Oder Beethoven, der im dritten Satz ein Thema aus der komischen Oper „Der Korsar aus Liebe“ von Joseph Weigl verarbeitet. Und Astor Piazolla nahm Einflüsse aus dem Jazz, von Igor Strawinsky und Bela Bartók, auf. Darüber informierte das – wie stets – sehr informative Programmheft zum Konzert. Die etwa 150 Zuhörer in Bobingens schönster Kirche genossen die Musik sichtlich und klatschten am Ende so lange und unermüdlich, bis die drei Musikerinnen eine Zugabe spielten. (inge)

dieses 14. Musiksommers findet am Sonntag, 4. Oktober, um 18.30 Uhr in der Kapelle St. Wolfgang und Wendelin statt. Unter dem Titel „Melancholy in London“ spielt das Trio „Die Erben“ englische Barockmusik von Purcell, Dowland und Locke.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Pfarrheim%20-%20Fortschritt%20Sanierung%20026.tif
Bobingen

Das alte Pfarrheim wird rundumerneuert

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen