Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Papst-Franziskus-Gespräche: Wo sind die Heiligen von nebenan?

Papst-Franziskus-Gespräche
17.07.2018

Wo sind die Heiligen von nebenan?

Erwachsenenbildung will auch Bezug zum Alltag herstellen

Papst Franziskus ermutigt die Gläubigen in seinem apostolischen Schreiben „Gaudete et exsultate“ (Freut euch und jubelt), das er im April 2018 veröffentlichte, zu mehr Heiligkeit im Alltag. Auf 148 Seiten unterscheidet der Papst die Heiligen, die bereits in der Gegenwart Gottes sind von den Heiligen der „streitenden Kirche“. Damit spricht er die Heiligkeit des geduldigen Volkes Gottes an. Menschen, die in unserer Nähe wohnen und die ein Widerschein der Gegenwart Gottes sind. Der Papst bezieht sich in seinen Mahnungen und Ermutigungen auf Alltagsszenen, in denen sich Heiligkeit zeige. Er denkt dabei an „Eltern, die ihre Kinder mit so viel Liebe erziehen“, an „Männer und Frauen, die arbeiten, um das tägliche Brot nach Hause zu bringen“, an die Kranken und an Menschen, die sich für Hilfsbedürftige einsetzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.