Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Polizei sucht einen angeblichen Hundetrainer

Königsbrunn

17.06.2017

Polizei sucht einen angeblichen Hundetrainer

Die Polizei in Bobingen sucht einen angeblichen Hundetrainer.
Bild: Karl Aumiller

Ein Mann hat am Ilsesee eine Frau angesprochen, ob er ihren Hund trainieren dürfe. Als sie ihr Geld zurückhaben will, taucht der Mann ab.

Einen angeblichen Hundetrainer sucht die Polizei Bobingen. Anstoß für die Suche war ein Fall, der sich Anfang Mai am Ilsesee zugetragen hat. Eine Frau, die dort mit ihrem Hund unterwegs war, wurde von einem etwa 30 Jahre alten Mann angesprochen. Der Mann stellte sich als Hundetrainer vor und bot seine Dienste an. Das Training sei aber nicht sachgemäß verlaufen, weswegen die Frau ihr Geld zurückverlangte, teilte die Polizei mit. Seitdem sei der Trainer nicht mehr erreichbar. Die Polizei sucht nun nach weiteren Hundehaltern, die von diesem Mann angesprochen wurden oder bei ihm Übungsstunden für ihr Tier gebucht haben.

Hinweise sollen an die Polizeiinspektion Bobingen gegeben werden unter der Telefonnummer 08234/96060.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren