Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Projekt bereichert die Region

Entwicklung

29.11.2017

Projekt bereichert die Region

25 Teilnehmer nahmen an der Auftaktveranstaltung zum Ländlichen Kernwegenetz im Gebiet der Integrierten Ländlichen Entwicklung „Zwischen Lech und Wertach“ teil.
Bild: Robert Dölle

Das Kernwegenetz hat nicht nur einen Nutzen für Landwirte

Königsbrunn An der Auftaktveranstaltung zum Ländlichen Kernwegenetz im Gebiet der Integrierten Ländlichen Entwicklung „Zwischen Lech und Wertach“ nahmen 25 Personen teil. Damit legten sie den Grundstein für ein interkommunales Wegenetz. Experten vor Ort sollen miteinbezogen werden – vor allem soll auf die Bedürfnisse der Landwirte eingegangen werden. Das Kernwegenetz legt Hauptachsen über Gemeindegrenzen hinweg fest und ist an den landwirtschaftlichen Schwerlastverkehr angepasst.

Es werden auch Aspekte, wie die Funktion der Wege für Freizeit und Naherholung, bei der Konzeptentwicklung berücksichtigt. Der Vorsitzende der ILE „Zwischen Lech und Wertach“, Konrad Dobler, war nach der Veranstaltung zufrieden: „Es freut mich sehr, dass bei diesem Projekt alle sieben Kommunen an einem Strang ziehen und viele Akteure miteinbezogen werden. Ich bin mir sicher, dass am Ende ein Ergebnis erzielt wird, das unsere Region bereichert“. Die durch das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben geförderte Konzepterstellung erfolgt durch die BBV LandSiedlung. In sieben Arbeitskreisen werden die vorrangigen Wege der Mitgliedsgemeinden ermittelt. Danach beraten die Gemeinden und werden in einer Lenkungsgruppe ein Gesamtkonzept zusammenfassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren