1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Rat und Hilfen von der Feuerwehr

Mickhausen

05.05.2017

Rat und Hilfen von der Feuerwehr

Kreisbrandinspektor Günter Litzel, Stauden-Kreisbrandmeister Josef Heinle (von rechts), Bürgermeister Hans Biechele und Kommandant Andreas Vogel (von links) ehrten Werner Schorer (Vierter von links) für 40-jährigen aktiven Feuerwehrdienst. Heiko Kellermann (Dritter von links) ist seit 25 Jahren dabei.
Bild: Walter Kleber

Ihre Chefs beschaffen in Mickhausen Rauchmelder für Senioren und klären im Kindergarten auf.

Über Nachwuchsmangel kann sich die Freiwillige Feuerwehr Mickhausen nicht beklagen: Bei der jüngsten Dienst- und Jahreshauptversammlung hießen Kommandant Andreas Vogel und Jugendleiterin Sophie Hohl insgesamt 13 junge Anwärterinnen und Anwärter mit dem obligatorischen Handschlag in den Reihen der Staudenwehr willkommen. Die Wehr verfügt jetzt über knapp 60 Aktive.

Die wurden im Jahr 2016 zu acht – meist kleineren Einsätzen – gerufen. Hinzu kamen einige Verkehrssicherungen bei Umzügen und Prozessionen. Eine logistische Herausforderung ist alljährlich die Betreuung der Zuschauerparkplätze beim Bergrennen Mickhausen. Die Motorsport-Großveranstaltung steht heuer am 30. September und am 1. Oktober im Kalender. Aufgeteilt auf drei Übungsgruppen verwendeten die Aktiven im Berichtsjahr wieder viel Zeit für ihre Aus- und Fortbildung. Über 30 Übungseinheiten wurden absolviert. Dazu kommen überörtliche Lehrgänge und Schulungen. Gut eingeführt, so der Kommandant, sei die jährliche Gemeinschaftsübung mit den Nachbarwehren Münster und Grimoldsried. Heuer richtet die Feuerwehr Grimoldsried die Großübung auf Gemeindeebene aus. Eine Premiere war im Juni 2016 die erste Funkübung im Inspektionsbereich Süd, die – vorbereitet und geleitet von der Mickhauser Feuerwehr – auf Basis der neu eingeführten Digitalfunktechnik durchgeführt wurde. Gut bewährt hätten sich die vollautomatischen Tore im Gerätehaus, die sich bei jeder Alarmierung – angestoßen durch ein digitales Funksignal – automatisch öffnen. Einen engen Kontakt pflegt die Mickhauser Feuerwehr zum örtlichen St.-Wolfgang-Kindergarten gleich in der Nachbarschaft. Kommandant Andreas Vogel und Brandschutzerzieher Ronald Tenschert schulten die Erzieherinnen, übten mit den Kindern Verhaltensregeln im Brandfall und stellten ihnen die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr vor. Auf große Begeisterung bei den Kleinen stieß eine Evakuierungsübung mit anschließender Besichtigung des Feuerwehrautos. Die richtige Handhabung eines Feuerlöschers kann in den Stauden künftig realitätsnah mit Hilfe eines Feuerlöschtrainers geübt werden. Die Gemeinde hat das Gerät gemeinsam beschafft. Einen besonderen Service – vornehmlich für ältere oder alleinstehende Mitbürger – kündigte Kommandant Andreas Vogel für die kommenden Monate an: Weil ab Jahresende Rauchmelder auch in allen Fluren und Schlafräumen von Privathäusern verpflichtend sind, ist die Staudenwehr bei der Beschaffung und beim Einbau behilflich. Über den Start der Aktion Rauchmelder informieren Andreas Vogel und sein Stellvertreter Alexander Holland rechtzeitig. Über die geselligen Veranstaltungen und Aktionen des 155 Mitglieder starken Feuerwehrvereins informierte Vorsitzender Alois Eggersdorfer. Der traditionelle Feuerwehrausflug führt heuer am 23. September ins Porsche-Museum nach Stuttgart. Kreisbrandinspektor (KBI) Günter Litzel lobte die nachhaltige Jugendarbeit, die bei der Mickhauser Feuerwehr geleistet wird. Bürgermeister Hans Biechele bezeichnete die Wehr als schlagkräftige Truppe im Einsatz, aber auch als Schwergewicht im geselligen Vereinsleben der Dorfgemeinschaft.

Gemeinsam mit KBI Litzel ehrte der Rathauschef Heiko Kellermann für 25- und Werner Schorer für 40-jährigen aktiven Feuerwehrdienst. Aufgrund besonderer Leistungen und erfolgreicher Lehrgangsabschlüsse wurden befördert: Stellvertretender Kommandant und Gruppenführer Alexander Holland zum Oberlöschmeister, Josef Lutz, Phillip Müller, Sebastian Reiter und Daniel Rößle zum Oberfeuerwehrmann, Brandschutzerzieher Ronald Tenschert zum Oberlöschmeister, sowie stellvertretender Vorsitzender und Zugführer Andreas Zimmermann zum Hauptlöschmeister. (wkl)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_FRS721s8.tif
Schwabmünchen

Wo Söder große Augen macht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen