1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Rauchwolke über Müll-Lager

Gestern Abend

23.05.2019

Rauchwolke über Müll-Lager

Kilometerweit zusehen war die Rauchwolke, die über der Remondis-Niederlassung im Königsbrunner Süden aufstieg. nach ersten Informationen war dort Müll in einer offenen Halle in Brand geraten.
Bild: Pitt Schurian

Bei Entsorgungsunternehmen im Süden von Königsbrunn geraten Abfälle in Brand. Anfangs war nicht klar,ob der Qualm giftig war

Die schwarz-grau Rauchwolke war kilometerweit sichtbar: Beim Abfallverwertungsunternehmen Remondis im Süden von Königsbrunn ist am Mittwochabend nach 18 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Weil nicht klar war, ob der Qualm giftig ist oder nicht, wurden die Menschen in der Umgebung per Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das Entsorgungsunternehmen Remondis hat nahe der B17-Anschlussstelle Königsbrunn-Süd eine Niederlassung. Dort gibt es Abstellplätze für Fahrzeuge, aber auch eine Müllannahmestelle. Dort scheint in einer Art offenen Halle nach ersten Angaben der Feuerwehr das Feuer ausgebrochen zu sein. Warum sich die Abfälle entzündet haben, ist unklar. Über dem Gewerbegebiet in Königsbrunn-Süd bildete sich eine große, schwarze Rauchwolke. Sie war weithin sichtbar. Die Zufahrtsstraße zur B17 wurde gesperrt.

Zum Brandort wurden die Feuerwehren aus Königsbrunn und Bobingen gerufen, die dann auch von Kräften der Berufsfeuerwehr Augsburg unterstützt wurden. Das offene Feuer war rasch bekämpft, daraufhin wurde der aufsteigende Rauch deutlich heller. Doch es dauerte, bis der Schwelbrand vollständig gelöscht werden konnte.

Personen wurden nach ersten Angaben nicht verletzt. Zur Schadenssumme gab es bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch keine Erkenntnisse.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren