1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Rettungshunde aus Mittelneufnach

Hundestaffel

18.05.2019

Rettungshunde aus Mittelneufnach

Das eingespielte Team, bestehend aus Rettungshund Tschako und Rettungshundeführer Andreas Riebler Graf von Rowell, bereitet sich mit Wiederholungsprüfungen auf Notsituationen vor.
Bild: Melanie Gräfin von Rowell

Die Spürnasen können Verletzte auch in Trümmern orten. Dafür ist laufendes Training notwendig

Beim Rettungshundeverband (BRH) gibt es 87 Staffeln, davon 13 in Bayern, mit über 700 geprüften Hunden und circa 1000 Hunden, die sich in Ausbildung befinden. Jeder geprüfte Rettungshund mit seinem Rettungshundeführer muss sich jeweils jährlich einer Prüfungskommission stellen.

Andreas Riebler Graf von Rowell von der BRH-Staffel Augsburg und Umland mit Sitz in Mittelneufnach bestand die jährliche Wiederholungsprüfung für sich als Rettungshundeführer mit seinem geprüften Rettungshund für Flächen- und Trümmersuche Tschako, einem Border-Bernersennenmix, mit Bravour. Die BRH Staffel Region Donau-Iller in Weißenhorn stellte im April rund 30000 Quadratmeter Einsatzgebiet zur Verfügung.

Unter der Leitung des Prüfers Volker Marx, der schon seit 28 Jahren diesem Amt nachgeht, wurde ein Flugzeugabsturz nachempfunden. Weltmeisterlich stellte sich das Rettungsteam der vorgegebenen Situation.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rettungshund Tschako zeigte seinem Rettungshundeführer unter unermüdlichem Gebell schon nach zwei Sekunden das erste Opfer von drei versteckten Personen an und innerhalb der nächsten acht Sekunden das Opfer Nummer zwei. So konnte das eingespielte Team binnen 42 Sekunden alle drei Personen finden und die Opfer auch versorgen.

Wenn nicht gerade ein Notfall eintritt, widmet sich Andreas Riebler Graf von Rowell ehrenamtlich seiner Rettungshundestaffel. Dieses Engagement betrifft praktische Übungen zur Ausbildung genauso wie theoretische Schulungen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
HY2A2583a.jpg
Prozess in Augsburg

Junger Familienvater muss wegen Drogen zurück ins Gefängnis

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen