Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Rückblick auf 2020: Vermisster am Watzmann: Wie seine Eltern mit dem Unglück zu leben lernen

Rückblick auf 2020
09.11.2020

Vermisster am Watzmann: Wie seine Eltern mit dem Unglück zu leben lernen

Der Untermeitinger Bergsteiger wird seit Anfang Oktober am Watzmann vermisst. Hier ist er auf dem Großglockner zu sehen.
Foto: privat

Plus Ein junger Mann aus Untermeitingen wird seit dem 9. Oktober am Watzmann vermisst. Seine Eltern erzählen, wie sie die vergangenen schweren Wochen erlebt haben.

Eigentlich war es ein fast tägliches Unterfangen für ihn. Beinahe jeden Tag fuhr der Untermeitinger von seinem Studienplatz an der Universität der Bundeswehr in München in die Berge im Berchtesgadener Land. Auch am 9. Oktober. Seit diesem Tag wird der 21-Jährige im Berchtesgadener Land vermisst. Für seine Eltern eine äußerst schwere Situation.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.