1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Rutengänger kontra Skeptiker

Leserbriefe

16.11.2013

Rutengänger kontra Skeptiker

Mit diversen Messgeräten hat Johann Mehringer einen Arbeitsplatz in der Redaktion untersucht. Das Ergebnis: Optimale Strahlenverhältnisse, nur der Schreibtisch sollte an einer Steckdose geerdet werden.
Bild: Bastian Sünkel

Eine hitzige Diskussion ist entbrannt: Ist Strahlenfühligkeit Aberglaube oder Wirklichkeit?

Schwabmünchen/Bobingen Als vor einem Monat in dieser Zeitung der Artikel „Rutengänger sucht Basis in der Wissenschaft“ erschien, war noch nicht vorherzusehen, wie viele Zuschriften die Redaktion erreichen werden. Johann Mehringer ist die Hauptperson des Artikels und überzeugter Rutengänger seit mehr als 30 Jahren. Der „Radiaesthesie Verein Deutschland“ hat den Bobinger zum Fachgruppenleiter für Geobiologie ernannt. Ein Titel, der manchem Leser weniger wissenschaftlich als „unseriös“ vorkommt. So auch Gernot Albes aus Bobingen, der den Rutengänger aufforderte, seine Fähigkeiten bei der „Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“ (GWUP) unter Beweis zu stellen. Die GWUP hat sich zum Ziel gesetzt, nicht anerkannte Wissenschaften, sogenannte Parawissenschaften, als Aberglauben zu entlarven.

Leserbriefschreiber verteidigen ihre Positionen

Ursula und Jürgen Walter, ebenfalls aus Bobingen, werfen dem ersten Leserbriefschreiber „wenig Sensibilität“ im Umgang mit den Rutengängern vor. Er solle sich erst mit seinen „eigenen unbewussten Fähigkeiten beschäftigen“. Seine Vorwürfe seien „hochmütig“, sagen die beiden Bobinger. Weitere Briefe an die Redaktion folgten.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Dass Rutengänger längst in der Wissenschaft angekommen seien, behauptet daraufhin Dieter Nimz aus Geretsried. Er greift die „orthodoxe Wissenschaft“ direkt an, indem er schreibt, dass „sich viele gut bezahlte Professoren hinter den Forschungsgeldern der Auftraggeber und Lobbyisten verstecken“.

Schließlich meldet sich der Pressesprecher der GWUP, Bernd Harder, zu Wort. Seine Gesellschaft habe Jahre damit verbracht, Hunderte Rutengänger zu prüfen, doch kein einziger sei bislang erfolgreich gewesen. Es sei ein ganz einfach zu erklärender Spannungszustand im Arm, der die Rute zum Ausschlagen veranlasst. Von Erdstrahlen und Wasseradern konnte ihn bislang noch kein Radiästhet überzeugen. Der Rutengänger Mehringer sowie Skeptiker Harder haben unsere Redaktion besucht. Beide konnten ihre Position schildern. Das Ergebnis präsentieren wir auf der Sonderseite. "Extra Seite 7 "Kommentar

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TopM%20(2).tif
Wirtschaft

Erfolg mit Software aus Bobingen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen