1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schnell bildete sich eine Schlange

Volksbegehren

01.02.2019

Schnell bildete sich eine Schlange

Sie freuten sich über den guten Start des Volksbegehrens: (von links) Werner Schrupp (Grüne), Bernd Zeitler (SPD), Johann Pfänder und Alexander Kolb (Grüne) sowie Sabine Grünwald (SPD).
Bild: Uwe Bolten

Schwabmünchner unterschreiben für Artenvielfalt

Weil sich vor dem Rathaus Schwabmünchen nach 14 Uhr gestern schnell eine Schlange bildete, freuten sich Parteienvertreter von Bündnis 90/Die Grünen sowie der SPD über den Start des Volksbegehrens „Artenvielfalt“.

„Ich finde es bedauerlich, dass sich ausländische Mitbewohner, die seit Längerem ihre Heimat bei uns gefunden haben, nicht eintragen dürfen“, sagte Sabine Grünwald (SPD) und hätte sich ein Vorgehen wie bei der Kommunalwahl gewünscht. Johann Pfänder (Grüne) ist sich sicher, dass das Volksbegehren ein Erfolg wird. „Auch wenn nicht alles optimal formuliert ist, wird das Volksbegehren die Regierung wachrütteln und zur Priorisierung des Naturschutzes in Bayern zwingen“, kommentierte Alexander Kolb (Grüne). Die Eintragung zum Volksbegehren läuft bis 13. Februar. Die Vorlage eines Ausweises ist erforderlich. (bol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren