Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schöffel: Bayerische Politik aus dem Bekleidungshaus

Schwabmünchen

31.12.2017

Schöffel: Bayerische Politik aus dem Bekleidungshaus

Niko Stammel (links) und Ferdinand Schärdinger sind nach 25 Jahren stolz auf das Erreichte.
Bild: Uwe Bolten

„Schöffel Mode und Sport“ feiert sein 25-jähriges Bestehen unter Führung der Familie Stammel. Ein Besuch von Theo Waigel bleibt dem Geschäftsführer in Erinnerung.

Es ist einer der zentralen Anlaufstellen in der Schwabmünchner Einzelhandelslandschaft – und das seit 25 Jahren. Die Brüder Hubert und Georg Stammel aus Buchloe bewiesen 1993 kaufmännische Weitsicht, als sie das Schwabmünchner Modehaus Schöffel pachteten und den Namen des alteingesessenen Geschäftes beibehielten. Gleichzeitig übernahm Ferdinand Schärdinger das nun als „Schöffel Mode und Sport“ firmierende Bekleidungshaus als Geschäftsführer.

Der gelernte Einzelhandelskaufmann Niko Stammel, seit 2008 Geschäftsführer des Gesamtunternehmens Stammel/Schöffel Mode und Sport, definiert die Erfolgsstrategie der Häuser durch drei wesentliche Faktoren: ein treuer Kundenstamm, faire Preise und gut ausgebildete Mitarbeiter, die auch beim Wareneinkauf Verantwortung übernehmen und immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Kundschaft haben. Durch die Kooperation mit den weiteren Stammel-Häusern in Buchloe und Mindelheim sei es ebenfalls möglich, Marken im Sortiment zu führen, die sonst nur großen Geschäften vorbehalten seien, führt Stammel aus. „Dabei achten wir ebenso auf zeitgemäße Ausstattung der Verkaufsflächen, die eine Wohlfühlatmosphäre erzeugt“, erläutert er beim Rundgang durch das Modehaus in der Fuggerstraße.

Lange Telefonate zwischen Theo Waigel und Monika Hohlmeier

Schöffel: Bayerische Politik aus dem Bekleidungshaus

Auch Nachhaltigkeit spiele eine erhebliche Rolle. Insgesamt seien sechs Auszubildende in dem 104 Mitarbeiter umfassenden Team zu verzeichnen. Auch wenn die Bewerbungen um Lehrstellen rückläufig sind, sieht Stammel primär keine Gefahr für den Nachwuchs an gut ausgebildetem Fachpersonal. „Sehr erstaunt waren die Mitarbeiterinnen und ich, als am Freitag, den 13. Oktober 2000, auf einmal der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel mit seiner Frau Irene Epple-Waigel unser Geschäft zum Einkauf besuchte. Ich war erst einmal etwas erschrocken, doch dann entwickelte sich schnell eine legere Atmosphäre“, erinnert sich Ferdinand Schärdinger. Gut kann er sich noch an die Telefonate von Waigel mit der damaligen bayerischen Staatsministerin für Unterricht und Kultus Monika Hohlmeier während des zweistündigen Besuchs erinnern. „Das Angebot, aus dem Büro zu telefonieren, lehnte er ab.“ So sei aus dem Schwabmünchner Bekleidungshaus bayrische Politik gemacht worden, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Einkauf soll ein Erlebnis sein

Mit dem Bekleidungshaus in der Neuen Mitte, welches auch den europaweit größten Schöffel-Lowa-Store beheimatet, sei eine neue Ära angebrochen. „Unser Chef hat Visionen, er schaut immer nach vorne und verliert nicht das Wohl des Unternehmens und der Mitarbeiter aus dem Auge“, sagt Schärdinger. „Unsere Präsentation der Ware braucht sich vor großen Häusern nicht verstecken. Mit einem eigenen Team an Schaufensterdekorateuren und Gestaltern sorgen wir in unseren drei Häusern für ein einheitliches Erscheinungsbild. Auch damit sind wir integraler Bestandteile in den Kommunen unserer Niederlassungen“, erläutert Niko Stammel. „Wir wollen dem Einkauf einen Erlebnischarakter verleihen. Im Vergleich zum Online-Handel kann die Ware ohne Zeitdruck und immer mit fachkundiger Beratung angefasst und anprobiert werden“, führt Stammel aus.

„Zum 25-jährigen Jubiläum wollen wir uns auch bei den Kunden bedanken, die uns zu lange die Treue gehalten haben. Dazu haben wir uns in allen Häusern einige Überraschungen einfallen lassen, die in der ersten Januarwoche starten“, sagt Ferdinand Schärdinger mit Blick in die kommende Jubiläumswoche.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren