1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schüler bringen in Schwabmünchen die Kirche zum Klingen

Schwabmünchen

18.12.2015

Schüler bringen in Schwabmünchen die Kirche zum Klingen

Alle Musikgruppen des Gymnasiums traten beim Adventskonzert auf. Im Bild der Mittelstufenchor.
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Die jungen Talente des Schwabmünchner Gymnasiums beweisen in der voll besetzten Stadtpfarrkirche St. Michael, dass Musik im Mittelpunkt des schulischen Lebens steht.

Junge Talente, erfahrene Leitung und viele Stilrichtungen: Die Konzerte des Schwabmünchner Leonhard-Wagner-Gymnasiums sind immer etwas ganz Besonderes. Die meist sehr große Anzahl der Mitwirkenden dokumentiert zudem eindrucksvoll, dass die Musik am Schwabmünchner Gymnasium im Mittelpunkt des schulischen Lebens steht.

Beim Adventskonzert in der mehr als voll besetzten Stadtpfarrkirche St. Michael erlebten die Besucher wieder einen virtuosen Auftritt beinahe aller Musikgruppen des Gymnasiums: der Chöre verschiedener Altersklassen, der Big Band, des Schulorchesters, des Vokalensembles sowie der Blechbläsergruppe.

Weihnachtslieder dürfen nicht fehlen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Wechsel von Klangfarben, Rhythmen und Instrumenten wurden festliche Melodien und Lieder gespielt. Sandra Möhring, Hermine Schreiegg, Swen Graba und Werner Wacker haben abwechselnd die musikalische Leitung übernommen. Die weihnachtliche Vorfreude zog sich wie ein roter Faden durch das Konzert. Mit "O come all ye faithful“, "Go tell it on the mountain“ und "Feliz Navidad“ eröffnete die Big Band schwungvoll den Abend, „Zu Bethlehem geboren“ sang das Vokalensemble, „I’ve got a feeling“ verkündigte der Mittelstufenchor, während der Unterstufenchor zur „Weihnachtsfanfare“ der Blechbläser „Nun öffnet eure Türen“ forderte.

Das Orchester brachte brillant Händels Ouvertüre aus der „Feuerwerksmusik“ und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ zu Gehör. Der Oberstufenchor und das Kammerorchester machten sich mit vielen Solisten auf den Weg für „Driving Home für Christmas“ und stimmten anschließend mit dem Orchester auf Vivaldis „Gloria in excelsis“ ein. Um Abschluss gab es ein gewaltiges „Macht hoch die Tür“ von allen Musikgruppen, lautstark begleitet von der Orgel und dem Gesang des Publikums.

Es brachte anschießend stehende Ovationen und beinahe nicht endenden Applaus für den Konzertgenuss. Noch lange danach standen Gruppen von Zuhörern in der Kirche und auf dem Vorplatz, wo es Glühwein und Plätzchen gab, und diskutierten diesen besonderen musikalischen Genuss.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_AKY8800.JPG
Justiz

Raue Sitten auf dem Bau

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket