Wehringen

20.12.2010

Schüler pflanzen Bäume

Zusammen mit der Klasse 4 b pflanzten Manfred Nerlinger, Günther Becht, Andreas Jähnert und Karl Heinz Geißlinger (hinten v. li.) 60 Bäume. Foto: M. Holzer
Bild: M. Holzer

Schüler pflanzten in Wehringen Bäume gegen die Klimakrise. Auf Initiative der Firma Interquell griffen die Buben und Mädchen der Klasse 4 b zusammen mit ihren Lehrkräften und allen drei Bürgermeistern zum Spaten.

Der gemeinsame Grundgedanke dieser Aktion war, nicht nur zu reden, sondern auch aktiv ein Zeichen gegen das Abschmelzen der Gletscher oder gegen das Abfällen von Regenwäldern zu unternehmen.

Mit großem Elan bei der Sache

Markus Holzer von der Gemeindeverwaltung berichtet: "Alle wollten der Natur etwas davon zurückgeben, das wir Menschen ihr täglich nehmen. Die von der Firma Interquell gestifteten 60 Bäume sollen die Kinder aber auch später immer wieder daran erinnern, dass gerade auch durch viele kleinere Maßnahmen im Bereich des Umweltschutzes positive Zeichen gesetzt werden können. So waren die Kinder mit großem Elan bei der Sache."

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren