Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schützen landen einen echten Volltreffer

Spende

21.05.2013

Schützen landen einen echten Volltreffer

Susanne Donn (links), die Geschäftsführerin der Kartei der Not, und die stellvertretende Landrätin Anni Fries freuten sich beim Landkreispokalfinale, dass die Schützen mit einer Spende von mehr als 3000 Euro wieder einen echten Volltreffer für den guten Zweck gelandet haben.
2 Bilder
Susanne Donn (links), die Geschäftsführerin der Kartei der Not, und die stellvertretende Landrätin Anni Fries freuten sich beim Landkreispokalfinale, dass die Schützen mit einer Spende von mehr als 3000 Euro wieder einen echten Volltreffer für den guten Zweck gelandet haben.
Bild: Manfred Stahl

Beim 20. Finale des Landkreispokals erhält die Kartei der Not mehr als 3000 Euro

Großaitingen „Heute gibt es keine Verlierer, heute gibt es nur Sieger.“ Bei diesen Worten, die sie bei der Siegerehrung des 20. Finalturniers um den Landkreispokal der Schützen in Großaitingen sprach, hatte die stellvertretende Landrätin Anni Fries nicht nur die acht Schützenvereine im Blick, die sich bei der 20. Auflage des populären Wettbewerbs für die Endrunde qualifiziert hatten, sondern auch die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung.

Seit der Einführung des Landkreispokals der Schützen im Jahr 1993 erhält sie nämlich jedes Jahr die kompletten Startgebühren in Höhe von zehn Euro pro Verein. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre kam dabei ein stattlicher Betrag für den guten Zweck zusammen, denn im Jahresschnitt beteiligten sich weit mehr als 50 Vereine an dem beliebten Wettbewerb, der die über sieben Gaue und zwei Schützenbezirke verteilten Vereine im Landkreis im sportlichen Wettkampf zusammenführt.

Heuer erhielt Susanne Donn, die Geschäftsführerin der Kartei der Not, aus der Hand von Anni Fries einen Scheck in Höhe von 3166 Euro, der sich aus den Landkreispokal-Startgeldern der vergangenen drei Jahre sowie den zum Teil ebenfalls gespendeten Startgebühren der Landkreismeisterschaften im Sportschießen zusammensetzt. Mit einem so hohen Betrag hätte Susanne Donn nach eigenen Angaben „nie gerechnet“. Sie freue sich aber sehr, „denn das Geld können wir im Moment gut gebrauchen.“ Wie Anni Fries, zeigte sich auch Susanne Donn sehr angetan von der Atmosphäre und der Präsentation der Wettkämpfe beim Finalturnier in Großaitingen: „Da ist richtig was los.“

Lobende Worte von der stellvertretenden Landrätin

Von der stellvertretenden Landrätin gab es angesichts der guten sportlichen Leistungen, die heuer in Großaitingen geboten wurden, noch mehr anerkennende Worte: „Wir können richtig stolz auf unsere Schützen sein. Der Landkreis betreibt deshalb beim Landkreispokal sehr gerne Jugendförderung.“ Sie appellierte aber an die Vereine, bei allem Ehrgeiz die Kameradschaft nicht zu vergessen und diese „auch ausreichend zu pflegen“. "Seite 7

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren