Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schwabmünchen: Das Glück, ein eigenes Bett zu haben

Schwabmünchen
18.10.2018

Das Glück, ein eigenes Bett zu haben

Gelöste Stimmung herrschte bei den neuen Bewohnern und Mitarbeitern des Netzwerkes Integration in der neuen Wohnanlage. Traditionell gab es Brot und Salz als Gastgeschenk für die neuen Bewohner.
Foto: Uwe Bolten

Das Netzwerk Integration feiert mit einem Nachbarschaftskaffee die neue Wohnanlage für Flüchtlinge beim Salzstadel. Was die Caritas bemängelt.

Gespannte Stille lag über den kleinen Platz zwischen den dunkel-orange gestrichen Häusern nahe des Salzstadels in der Giromagnystraße, als der 19-jährige Robel Tesfalem seine Worte des Dankes aussprach. „Ich konnte mir bisher nicht vorstellen, mein eigenes Zimmer zu haben“, sagte der junge Mann aus Eritrea, der bis vor kurzen noch mit seinem Vater in der Gemeinschaftsunterkunft in der Römerstraße wohnte. Die galt auch für die anderen acht Bewohner in der Anfang Oktober bezogenen Anlage, die bei einem Nachbarschafstreff willkommen geheißen wurden. Karola Stenzel und Janine Knöpfle setzten diese Idee zusammen mit den Bewohnern um. „Wir sind im nahen Umfeld mit den Bewohnern von Tür zu Tür gegangen und haben die Nachbarn zu einem Kennenlerntreff eingeladen“, sagte Stenzel. Unterstützung bekamen die Aktivistinnen von Schülerinnen aus dem M-Zug der Leonhard-Wagner-Mittelschule, an der sie als Religionslehrerin tätig ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.