Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: In Schwabmünchen soll bald ein Unverpackt-Laden eröffnen

Schwabmünchen
15.03.2021

In Schwabmünchen soll bald ein Unverpackt-Laden eröffnen

Linsen, Reis und Getreide kann man sich in Unverpackt-Läden in eigene Gefäße einfüllen - nun soll mit "Die Krämerin" auch in Schwabmünchen ein solches Geschäft entstehen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus In der Schwabmünchner Fuggerstraße soll es bald ein neues Geschäft geben: In der "Krämerin" soll es regionale Produkte unverpackt zu kaufen geben. Das ist geplant.

In der Fuggerstraße in Schwabmünchen soll ein Unverpackt-Laden eröffnen. Von Nudeln über Putzmittel bis hin zur Gesichtscreme soll es dort alles verpackungsfrei zu kaufen geben. Die Idee dazu hatten Grünen-Stadträtin Heike Uhrig, die den plastikfreien Stammtisch leitet, und Konstantin Wamser von der SPD. Bekannt wurde das Konzept bereits Anfang Februar. Inzwischen sind die Organisatoren einen Schritt weiter, denn sie haben passende Räume für ihren Unverpackt-Laden gefunden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

15.03.2021

Eine super Sache, nur ist diese nur wirklich rund wenn auch die Produkte selbst mindestens Biostandard z. B. Demeter oder Bioland sind. Also keine Hochindustriell gefertigte Ware mit Zugabe von allen möglichen Zusatzstoffen bei der Herstellung der Produkte oder die Verwendung von "giftigen" Pflanzenschutzmittel in der landwirtschaftlichen Produktion.... usw....

Permalink