Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: Optische Täuschungen sorgen für realen Besucheransturm

Schwabmünchen
30.09.2016

Optische Täuschungen sorgen für realen Besucheransturm

Zwerg und Riese? Nein. Den Augen der Besucher spielt der Ames-Raum einen Streich. In Wirklichkeit sind die beiden Personen nämlich fast gleich groß.
3 Bilder
Zwerg und Riese? Nein. Den Augen der Besucher spielt der Ames-Raum einen Streich. In Wirklichkeit sind die beiden Personen nämlich fast gleich groß.
Foto: Sabine Sünwoldt (Archivbild)

Die „Augenspiele“ und Uli Stein Hundeporträts bescheren in Schwabmünchen dem Museum rekordverdächtige Zahlen. Nun geht der Ames-Raum auf Wanderschaft.

Diese Ausstellung hat alle Rekorde gebrochen. Immer wieder mussten die „Augenspiele“ verlängert werden, um dem großen Andrang gerecht zu werden. Kernstück der Ausstellung ist der sogenannte „Ames-Raum“, ein Raum, dessen Wände so verzerrt sind, dass sie beim Betrachter optische Täuschungen hervorrufen. Davon wollten sich nicht nur tausende Besucher überzeugen, auch viele Schulklassen aus dem Umland nahmen an diversen Workshops teil. Nun endet die Erfolgsstory nach mehrmaligen Verlängerungen am Sonntag, 2. Oktober. Auch die bereits beendete Uli-Stein-Ausstellung „Wow! Wau“ mit Cartoons und großformatigen Hundeporträts bescherte dem Museum einen großen Ansturm an Besuchern. Sabine Sünwoldt, Leiterin des Museums und der Galerie, ist von dem Erfolg überwältigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.