Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: Schwabmünchner will Tempo 30 in der ganzen Stadt verhindern

Schwabmünchen
04.03.2020

Schwabmünchner will Tempo 30 in der ganzen Stadt verhindern

Initiator Siegfried Schubert stellt mit seiner Bürgerinitiative die Sinnhaftigkeit der städtischen Pläne zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf großen Zufahrtsstraßen, wie hier die Mindelheimer Straße, infrage.
Foto: Uwe Bolten

Plus Ein Schwabmünchner hat eine Unterschriftenaktion gegen die Pläne einer Tempo-30-Zone ins Leben gerufen. Noch ist aber nichts Konkretes beschlossen worden.

Siegfried Schubert fährt jeden Morgen mit dem Auto von der Lerchenstraße im Südwesten der Stadt in sein Büro an der nördlichen Fuggerstraße. Er könnte das Fahrrad nutzen, seine Tätigkeit als selbstständiger Finanzberater fordert jedoch hohe Flexibilität. „Ich betreue Kunden, die hauptsächlich außerhalb der Stadt angesiedelt sind. Ich bin auf mein Auto angewiesen“, sagt der 56-Jährige und kann in keiner Weise die Verkehrspolitik der Kommune nachvollziehen, das Stadtgebiet in eine „einzige Tempo-30-Zone“ zu verwandeln, wie dies auf den Veranstaltungen zum Nahmobilitätskonzept vorgestellt wurde. Deshalb hat er mit einigen Mitstreitern eine Bürgerinitiative gegründet, die gegen diese seiner Ansicht nach „widersinnige Maßnahme“ mobil macht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.