1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Sicher auf internationalem Magie-Parkett

Karriere

20.04.2019

Sicher auf internationalem Magie-Parkett

Vor exotischer Kulisse: Der Bobinger unterhielt zuletzt die Gäste in einem Robinson-Club in Thailand.
Bild: Rice

Wie sich der Bobinger Zauberkünstler Philipp Reisner in Thailand weiterentwickelt

Nach dem wahrhaft überwältigenden Erfolg, den sein erste große eigene Gala in der Bobinger Singoldhalle hatte, ging es für Zauberer Phil Rice rund: Es folgte unmittelbar ein Engagement in Zürich, und erst kürzlich ist er aus Thailand zurückgekommen, wo er in Khao Lak und Bangkok für Hotelgäste gezaubert hat.

Im Gegenzug hat das asiatische Land ihn bezaubert, wie er berichtet: „Ich habe mir, soweit es mein Engagement zuließ, möglichst viel angeschaut. Sehr viel Spaß hatte ich in einem Elefantencamp, als ich mit den Dickhäutern baden durfte. Bangkok hat mich fasziniert. Und beeindruckend ist es, um Patong noch immer auf Spuren des Tsunami von 2004 zu stoßen.“ Begeistert hat ihn außerdem das kulinarische Thailand, dass es überall kleine Stände gibt, an denen man lecker und sehr günstig essen kann. Dass er sein Engagement damit verbinden konnte, ein neues Land kennenzulernen. In der Hauptstadt Bangkok zauberte er auch für einheimisches Publikum. „Es war interessant, wie die Asiaten auf Zauberei reagieren, sie sind sehr enthusiastisch.“ Das gefiel ihm, und so zauberte er manchmal – zum eigenen Vergnügen – auf der Straße.

Aber sein Thailand-Aufenthalt führte ihn zunächst in den Robinson-Club nach Khao Lak. „Da ich Close-up-Zauberei betreibe, war es meine Aufgabe, direkt zu den Gästen an die Tische zu gehen und zu zaubern“, erzählt Phil Rice. Je nach der Herkunft der Gäste sprach er Deutsch, Englisch oder Französisch. „Es war ein sehr anspruchsvolles Publikum, und es ist jedes Mal eine Herausforderung, wenn man an einen Tisch kommt, die Leute für sich zu gewinnen, sie zu faszinieren“, erklärt der 20-Jährige. Aber wer den sympathischen Magier jemals in Aktion gesehen hat, weiß, dass ihm das spielend gelingt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wer den Werdegang des jungen Philipp Reisner verfolgt, muss bewundern, wie zielstrebig und professionell er sein Berufsziel „Zauberer“ von Anfang an verfolgt hat. Und da zur perfekten Show nicht nur Fingerfertigkeit, sondern auch die perfekte Bühnentechnik und Lichtregie gehört, kennt er sich inzwischen auf diesen Gebieten ebenso aus. Trotzdem arbeitet er diesbezüglich mit einem Regieprofi zusammen.

Seit November ist er von einem Engagement zum anderen gereist. Zum Ausruhen bleibt dem sympathischen Zauberer aus Bobingen auch nach seinem Thailand-Aufenthalt wenig Zeit. „Ich arbeite an neuen Ideen, an einem neuen Act, den ich im Juni im Rahmen einer Veranstaltung mit Jörg Löhr in der Kongresshalle in Augsburg und später in Heilbronn zeigen werde“, sagt er. Und danach steht ein erneutes Engagement in Thailand an. "Interview Seite 5

Der nächste Auftritt von Phil Rice in der Region ist am 31. Mai im Reese-Theater. Karten sind direkt über Phil Rice erhältlich: info@philrice.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren