1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Siedlergruppe Bobingen bietet viel Service

Bilanz

12.04.2019

Siedlergruppe Bobingen bietet viel Service

Der neu gewählte Vorstand: (von links) Peter Mark, Friedrich Kraus, Thomas Schöppel, Helmut Jesske, Ulrike Jürges, Olaf Estner, Rudolf Müller, Gertrud Stromer und Walter Lindner.
Bild: Elmar Knöchel

Zu den Angeboten gehören auch Rechtsberatung und Krankenbesuche

Die Jahreshauptversammlung der Siedlergruppe fand wieder in der Schlossbergschänke statt. Dass mehr Stimmberechtigte anwesend waren als sonst üblich, könnte laut Stadträtin Johanna Kretschmer daran gelegen haben, dass es im Moment einige „heiße Eisen“ in der Siedlung zu diskutieren gibt. Vor allem die Bauvorhaben von Stadt und Privatinvestoren sorgen für viel Gesprächsstoff. So ließ es sich auch Bürgermeister Bernd Müller nicht nehmen, bei der Versammlung dabei zu sein. Die Vorsitzende Ulrike Jürges zog eine insgesamt positive Bilanz. Die Mitgliederzahl des Vereins liege derzeit bei 248 Personen. Das sei eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Auch mit den finanziellen Rücklagen, die im mittleren fünfstelligen Bereich liegen, zeigte sie sich sehr zufrieden. Dazu hätten die Veranstaltungen im letzten Jahr ihren Teil beigetragen. Speziell das Kartoffelfeuer und das Brunnenfest waren ein großer Erfolg, so Jürges. Beim Brunnenfest sei vor allem der neue Veranstaltungsort, der Platz vor der Siedlungsschule, sehr gut angenommen worden. Daher wird das diesjährige Brunnenfest wieder dort und nicht direkt am Brunnen stattfinden.

Nach den relevanten Berichten und der Entlastung des Vorstands fanden Neuwahlen statt. Der Vorstand wurde bis auf ein paar Änderungen im Amt bestätigt. Dann wurde noch einmal auf die speziellen Leistungen der Siedlergruppe hingewiesen. Der Geräteverleih würde sehr gut genutzt. Bei anderen Leistungen sei wohl der Bekanntheitsgrad noch nicht hoch genug. So enthalte die Mitgliedschaft auch einen Rechtsberatungsanspruch für Grundstücksbesitzer. Zudem würde die Siedlergruppe auch einen Krankenbesuchsdienst anbieten. Hierfür kann man sich bei Bedarf an Ulrike Jürges wenden. Die Versammlung verlief wie immer sehr harmonisch und endete mit geselligem Beisammensein. (elkn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren