1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Siegmund-Eröffnung: Wir brauchen mehr Almen

Siegmund-Eröffnung: Wir brauchen mehr Almen

Czysz.jpg
Kommentar Von Maximilian Czysz
18.02.2019

Ein Stück Bayern mit echter Geselligkeit gibt es in der neuen Firmenzentrale von Siegmund in Oberottmarshausen - ein Ort fernab von Hektik und Stress.

Mancher wird sich die Augen reiben: Warum stellt sich ein Unternehmer wie Bernd Siegmund eine Alm aus jahrhundertealtem Holz in seine neue Firmenzentrale, die auf vier Hektar bei Oberottmarshausen entstanden ist? Die Antwort: Er will seinen Kunden das bieten, was er auch verkörpert, nämlich ein Stück Bayern mit echter Geselligkeit, urtümlicher Gemütlichkeit, Bodenständigkeit und Traditionsbewusstsein. Das sind die Werte, die der bayerische Schwabe als Weltmarktführer genauso verkauft wie seine Spezialsysteme für Schweiß- und Spanntechnik.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Oberottmarshauser Alm: wo sich ungestört verhandeln lässt

Heute reicht es nicht alleine, ein gutes Produkt anzubieten. Wer erfolgreich sein will, muss Emotionen an den Mann bringen. Er muss nicht nur den Verstand des Kunden ansprechen, sondern auch sein Herz. Genauso wichtig ist es, dass der Kunde ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt. Mal ehrlich: Heute passierte es doch oft, dass ein Anruf ungelegen kommt. Deshalb wird das Gegenüber schnell und halbherzig abgefertigt. Auf der Alm passiert das nicht: Der Ort zwischen Himmel und Erde ist eine Welt fernab von Hektik und Stress. Dort lässt sich ungestört verhandeln. Gut möglich, dass der eine oder andere Kunde wieder kommt und einen Kurzurlaub auf der Oberottmarshauser Alm verbringen will.

Lesen Sie hier den Artikel zur Eröffnungsfeier der Firma Siegmund in Oberottmarshausen: Eine alte Alm für die neue Firmenzentrale bei Siegmund

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren