1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Singende Spatzen unterm Kirchendach

Jubiläumskonzert

26.02.2015

Singende Spatzen unterm Kirchendach

Chorleiterin Susanne Mairhörmann (mit Gitarre) präsentierte ein bewegendes Konzert mit den Gallusspatzen.
Bild: Hieronymus Schneider

Seit 20 Jahren bereichern die Gallusspatzen das Gemeindeleben in Langerringen. Anfangs war es nur eine Idee

Mit dem Lied „Ich möchte singen vor lauter Freude“ eröffneten die Gallusspatzen ihr Jubiläumskonzert in der fast voll besetzten Pfarrkirche Sankt Gallus. „Diesen alten Schinken haben wir bewusst als Eingangslied ausgewählt, weil er für unsere Freude am Mitfeiern und Singen steht“, sagte Carolin Mayr, die seit der Gründung im Chor mitsingt. Damit erklärte sie schon den Beweggrund des Kinder- und Jugendchors.

Vor mehr als 20 Jahren wollten einige Mütter das Interesse ihrer Kinder am freudigen Besuch der Gottesdienste wecken. Es lag ihnen sehr am Herzen, dass auch die Kinder ihren Platz in der Pfarrgemeinde finden sollten. Sie wünschten sich, dass es in Langerringen Kinder- und Familiengottesdienste mit kindgerechten Texten und entsprechenden Liedern gibt.

Mayr erinnerte den ehemaligen Pfarrer Alois Ruf, der eigens zu diesem Konzert wieder einmal seine Pfarrgemeinde besuchte, launig an seine damalige Reaktion: „ Mei, des isch halt mea so a Idee – wer woiß, wia lang des mea goat?“ und fügte hinzu: „ Ja Herr Pfarrer, jetzt gibt´s uns halt schon 20 Jahre lang und das haben wir ganz sicher auch Ihnen zu verdanken, weil wir all die Zeit Ihre Unterstützung hatten und wir in Ihrer Kirche immer herzlich willkommen waren. Wir Gallusspatzen möchten uns dafür ganz herzlich bei Ihnen bedanken.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Chor entwickelte sich vom Kinderchor mit ganz einfachen Liedern zu den Gallusspatzen von heute, wo Kinder ab dem Schulalter und Jugendliche gemeinsam singen und musizieren. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Gottesdienstbesucher immer eingeladen sind, die Lieder mitzusingen und das galt auch für diesen Konzertabend.

Die Gallusspatzen begleiten mit ihren Liedern den Jahreslauf der wiederkehrenden Feste, aber auch die wichtigen Stationen im Lebenslauf, wie Taufen, Erstkommunion, Firmung, Hochzeiten und Beerdigungen.

1996 sangen sie bei ihrer ersten Taufe, damals wurde Alisia getauft, die heute selber mitsingt. Besonders ergreifend war die Erinnerung an eine Mitsängerin, die im Kindesalter verstorben ist. Die besinnlichen Texte zu diesen Stationen des Lebens und Quellen des Glaubens rührten die Zuhörer in besonderer Weise an. Ein Besucher meinte, dass „Konzert“ eigentlich der falsche Begriff war, vielmehr sei es ein Moment der Entspannung gewesen, der Kraft gab, Mut machte und ein Gänsehautgefühl bescherte.

Bei den Liedern wurde deutlich, dass die minderjährigen Akteure bei der Begleitung selbst tiefe Lebens- und Glaubenserfahrungen machen. Besondere Freude machen den Gallusspatzen aber auch weltliche Lieder, die sie manchmal auch speziell interpretieren, wie den Fendrich-Titel „Weils’d a Herz hast wia a Bergwerk“ auf schwäbisch. Die „Großen“ der Gruppe bedankten sich mit einem selbst gedichteten Lied bei der Chorleiterin Susanne Mairhörmann und deren Helferinnen Irmgard Betten und Elisabeth Rohrmoser für die intensive, aber immer freundliche und Spaß machende Probenarbeit. Die Koordination zwischen Chor und Instrumentalisten erforderte viel Probenfleiß.

Bürgermeister Konrad Dobler lobte das ehrenamtliche Engagement und die Freude der Kinder und bedankte sich für „ein Konzert, das ans Herz geht“ mit einer Geldspende der Gemeinde. Beim Abschlusslied „Reicht euch die Hand“ sangen die Zuhörer, unter denen auch erfreulich viele ehemalige „Gallusspatzen“ waren, begeistert und ergriffen mit.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC08692.tif
Lechfeld

Er will die Kirche zu den Menschen bringen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden