1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Singender Stargast aus Australien

Konzert

10.05.2016

Singender Stargast aus Australien

Copy%20of%20sonntag_040.tif
3 Bilder
Der Nachwuchs des Kammerorchesters: Das Kinderensemble „Die Tuttinis“ bezauberte das Publikum passend zum Anlass mit dem „Mother’s Day Rag“.

Bobinger Kammerorchester präsentiert Dramatisches und Beschwingtes zum Muttertag

Die ersten Beifallsrufe gab es schon nach der Eröffnung mit Giuseppe Verdis Ouvertüre zur Oper „Luisa Miller“. Und gleich darauf kamen die ersten Lacher, als Dr. Ulf Birkenhauer in bewährt witziger Manier mit der Moderation des Muttertagskonzerts begann.

In sichtlich freudiger Erwartung genossen rund 350 Musikfreunde in der Singoldhalle das Programm der 7. Muttertagsgala. Mit dabei waren auch viele Stammgäste. Darüber freute sich besonders Kulturamtsleiterin Elisabeth Morhard, welche die Konzertreihe initiiert hat: „Viele Konzertgäste kommen jedes Jahr. Leider konnten wir heuer nicht alle Kartenwünsche erfüllen“, sagte sie.

Die freudige Erwartung des Publikums galt besonders dem Stargast, dem australischen Tenor Christopher Busietta. Und man wurde nicht enttäuscht. Der Sänger begeisterte mit seiner brillanten Stimme und seiner sympathischen Art. Der lyrische Tenor ist einer der aufstrebenden Stars der australischen Opernszene. Derzeit ist er auf den Opernbühnen Deutschlands gefragt und als festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg engagiert. Sehr viel Beifall erhielt er für seine Interpretation der zweiten australischen Nationalhymne „Waltzing Matilda“, bei der er sich unplugged mit der Gitarre begleitete.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Heitere Klassik ist das Motto dieser Konzerte. In diesem Jahr kam eine gehörige Portion Dramatik hinzu. Denn der erste Teil des von Kulturpreisträger und Leiter des Kammerorchesters Ludwig Schmalhofer zusammengestellten Programms stand ganz im Zeichen von Giuseppe Verdi mit dessen Opern „Luisa Miller“, „La Traviata“ und „Rigoletto“. Bei diesem Konzert zu hören waren jeweils die Vorspiele des Kammerorchesters und die bekannten Arien des Stargasts „vor dem Blutbad auf der Bühne“, wie der Moderator es ausdrückte.

Weniger dramatisch, dafür charmant und mit wienerischem Schwung, ging es in der zweiten Hälfte des Konzerts weiter: Bekannte Melodien von Johann Strauß durften ebenso wenig fehlen wie solche von Franz Lehár. Außerdem die „Tuttinis“, die jungen Schüler der Musikwerkstatt Bobingen unter der Leitung von Barbara Burann. Sie sind inzwischen „als Nachwuchs des Kammerorchesters“ fester Bestandteil des Muttertagskonzerts und erfreuten die Konzertgäste mit dem „Mother’s Day Rag“.

Zum Muttertagskonzert gehörten auch Kaffee und Kuchen, der von der Bäckerei Balletshofer gestiftet wurde. Dazu kam die Verlosung eines Muttertagstraußes. Stargast Christopher Busietta zog die glückliche Gewinnerin: Nadine Bertleff aus Friedberg.

Ein besonderes Konzert mit einem besonderen Ende: Zum Dahinschmelzen sang er „Dein ist mein ganzes Herz“ aus Franz Lehárs Operette „Das Land des Lächelns“ und „O Mädchen, mein Mädchen“ als Zugabe aus „Friederike“. Viel Applaus gab es für Sänger und Kammerorchester. Stammbesucherin Gisela Birkenhauer aus Bobingen brachte es auf den Punkt: „Schön war’s wieder.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren