Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. So läuft der Umbau der Königsbrunner Bürgermeister-Wohlfarth-Straße

Königsbrunn

01.10.2020

So läuft der Umbau der Königsbrunner Bürgermeister-Wohlfarth-Straße

Im März 2021 beginnt der Umbau der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße zwischen Markt- und Gartenstraße.
Bild: Adrian Bauer

Plus Die Finanzierung des Umbaus der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße ist mit dem Zuschuss aus München gesichert. Wie die Arbeiten in Königsbrunns Zentrum ablaufen.

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße werden im März 2021 beginnen. Angepeilt sind die Tage nach dem Königsmarkt. Als Erstes wird der Abschnitt „Neue Mitte“ von der Marktstraße bis zur Gartenstraße (der Bereich des aktuellen Förderantrags) in Angriff genommen. Im Vorfeld wird das bestehende „Provisorium“ - die Verengung der Fahrbahn - abgebaut.

Zuerst werden die sogenannten „Sparten“, also Gas-, Wasser-, Telefon- und Datenleitungen, neu verlegt. Das wird in der „Neuen Mitte“ etwa ein Jahr dauern. Geplant ist, dass dabei immer zwei Fahrspuren für den Verkehr frei bleiben.

Gepflastert wird in Königsbrunns Zentrum in kleinen Abschnitten

Dann werden Straße und angrenzende Bereiche gepflastert. Auch hier rechnet die Stadt mit mindestens einem Jahr Bauzeit. Es sollen immer überschaubare Abschnitte gepflastert werden, sodass die Zugänglichkeit so kurz wie möglich eingeschränkt wird. Hier „ist es wichtig, wirtschaftlich arbeiten zu können und trotzdem nur zeitlich überschaubare Zugangsprobleme zu bekommen“, heißt es in einer Erklärung der Stadt.

Nach Fertigstellung des Zentralbereichs werden die Nord- und Südabschnitte bis zu den Kreisverkehren neu gestaltet. Hierzu wird die Stadt separate Förderanträge einreichen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren