Gemeinderat

28.02.2018

Sorgenfall Borkenkäfer

Holzeinschlag im Hiltenfinger Gemeindewald fast nur wegen des Schädlings

Im vergangenen Jahr gab es bei den gemeindlichen Waldflächen Hiltenfingens keinen regulär geplanten Einschlag. Ursache hierfür ist der, vor allem durch den Borkenkäferbefall, notwendige Einschlag von Schadholz. Insgesamt 212 Festmeter fielen so Axt und Motorsäge zum Opfer. Auch für das Jahr 2018 wird es keinen geplanten Einschlag geben. Zwar stehen 400 Festmeter in der Planung, doch die werden schon durch Käferbefall und Windwurf anfallen. Parallel zum Einschlag wird weiter aufgeforstet. 2017 wurden mehr als 1200 Bäume gesetzt. Nachdem die Stellplatzsituation zuletzt immer wieder zum Problem wurde, hat der Hiltenfinger Gemeinderat in den vergangenen beiden Sitzungen eine Änderung der bestehenden Garagen- und Stellplatzsatzung auf den Weg gebracht. So sind in Hiltenfingen zwei Stellplätze pro Wohneinheit notwendig.

Bei Mehrfamilienhäusern ist für jede dritte Wohneinheit ein weiterer Stellplatz notwendig. Ein Drittel der Stellplätze auf einem Anwesen sind oberirdisch und offen zu gestalten. Die komplette Neufassung der Satzung ist auf der Homepage der Gemeinde zu finden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
99895980.jpg
Landkreis

Müssen wir jetzt Angst vorm bösen Wolf haben?

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!