Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. "Späte Mädchen" aus München schwärmen

12.07.2010

"Späte Mädchen" aus München schwärmen

Das prachtvolle Bett ist eines der Highlights der Ausstellung rund um Sisis Kleider. Fotos: Gerlinde Drexler
2 Bilder
Das prachtvolle Bett ist eines der Highlights der Ausstellung rund um Sisis Kleider. Fotos: Gerlinde Drexler

Aichach-Unterwittelsbach Die Besucher sind begeistert. Anders kann man die Einträge im Gästebuch des Unterwittelsbacher Sisi-Schlosses gar nicht deuten. Von Liebe zum Detail, einer kreativen Ausarbeitung und historischem Sachverstand schreiben die Besucher. 4500 haben während der ersten knapp acht Wochen die Sonderausstellung "Kaiserin Elisabeth - Ihre Kleider machen Mode" besucht.

Sie galt als die schönste Frau Europas und prägte maßgeblich die Mode des 19. Jahrhunderts. In der Sonderausstellung im Sisi-Schloss sind Replikate der kaiserlichen Kleider zu sehen, die nach Originalschnitten nachgeschneidert wurden. Die Schau zeigt außerdem, wie sich die Haute Couture zu Sisis Zeiten entwickelte. Auch sind viele Accessoires passend zur Garderobe der Kaiserin zu sehen. Unter anderem Originalfächer, Schmuck oder silberne Bürsten.

Mit viel Sachkenntnis sei die Ausstellung zusammengetragen worden, schreibt ein Ehepaar aus Worms. "Wir sind sehr beeindruckt und froh, hier gewesen zu sein." Längst überfällig sei die Ausstellung gewesen, schreibt ein Dr. Hans Gödicke aus Paris. Er bedauert, dass sie nur sechs Monate lang der Öffentlichkeit zugänglich ist. "Mit Liebe zum Detail und historischem Sachverstand ist diese schöne Ausstellung ein Geheimtipp."

Der Zauber der Vergangenheit

"Späte Mädchen" aus München schwärmen

Ein Frauenchor aus Heroldingen erlebte eine erfrischende Führung. Zwei "späte Mädchen aus München" schwärmen vom Zauber der Vergangenheit und einer "besonders liebevoll gestalteten Ausstellung zu Ehren dieser unsterblichen Kaiserin". Ein Pärchen in den Flitterwochen genoss die Ausstellung und auch Schüler aus einem Gymnasium waren am Ende begeistert. Bevor sie in die Ausstellung gingen, hatten sie noch rebellisch ins Gästebuch geschrieben, dass sie zu dem Besuch gezwungen worden seien. "Wir nehmen alles zurück", notierten sie beim Rausgehen.

Aussagekräftig und kreativ fanden viele Besucher die Ausstellung. "Mir hat am besten das Bett und die Kutsche gefallen", schrieb Emilia Mollner mit den großen Buchstaben einer Grundschülerin ins Gästebuch. (drx)

Öffnungszeiten Die Ausstellung ist noch bis zum 1. November im Sisi-Schloss in Unterwittelsbach zu sehen. Geöffnet ist sie von Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 18 Uhr.

Bei uns im Internet

Ein Video vom Schloss in Unterwittelsbach und ein weiteres Video zur Ausstellung finden Sie im Internet unter

schwabmuenchner-allgemeine.de/video

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren